Startseite

Adam Sott siegt im Stechen

Adam Scott hat das Golf-Masters gewonnen. In einem dramatischen Stechen setzte sich der Australier gegen Angel Cabrera durch. Tiger Woods wurde nur Vierter. Bernhard Langer überraschte.

  Aussie-Jubel in Augusta: Der Australier Adam Scott hat das Golf-Masters gewonnen

Aussie-Jubel in Augusta: Der Australier Adam Scott hat das Golf-Masters gewonnen

Adam Scott hat als erster Australier das Golf-Masters in Augusta/Georgia gewonnen. Der 32-Jährige setzte sich am Sonntag (Ortszeit) beim ersten Major des Jahres im Stechen gegen den Argentinier Angel Cabrera durch. Beide hatten nach vier Runden zusammen mit 279 Gesamtschlägen vorn gelegen, so dass ein Playoff entscheiden musste. Hierbei gelang Scott, der 2011 in Augusta Zweiter wurde, am zweiten Loch ein Birdie, während 2009-Champion Cabrera Par spielte.

Auf Rang drei kam in Jason Day (281 Gesamtschläge) ein weiterer Australier. Der amerikanische Topfavorit und Weltranglisten-Erste, Tiger Woods, wurde Vierter (283). Bernhard Langer war im Augusta National Golf Club mit drei Birdies verheißungsvoll in den Schlusstag gestartet und lag zwischenzeitlich mit fünf unter Par nur zwei Schläge hinter der Spitze. Anschließend unterliefen dem zweimaligen Masters-Sieger aus Anhausen jedoch unter anderem zwei Doppel-Bogeys, so dass Langer die Runde mit vier über Platzstandard abschloss und mit einem Gesamtergebnis von 290 Schlägen letztlich 25. wurde.

Martin Kaymer gelang mit fünf Birdies nacheinander sowie zwei unter Par ein versöhnlicher Abschluss. Der Rheinländer beendete das Turnier mit 291 Gesamtschlägen auf Position 35.

kbe/DPA/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools