HOME

Murray, Nadal und acht Deutsche: Diese Partien sehen Sie am ersten Turniertag

Für gleich acht Deutsche wird es bereits am ersten Turniertag von Wimbledon ernst. Und auch die Tennis-Stars Andy Murray, amtierender Titelverteidiger, und Rafael Nadal müssen sich schon am Montag beweisen. 

Wimbledon - Tennis - Turnier - Beginn - Auftakt

Heiliger Rasen: Wimbledon gilt als wichtigste Tennisturnier der Welt

Vom 3. bis zum 16. Juli finden in , einem Stadtteil von London, das älteste und noch immer prestigeträchtigste Tennisturnier der Welt statt. Und auch 2017 lockt das mit 31,6 Millionen Pfund (rund 36 Millionen Euro) dotierte Event die besten Spieler und Spielerinnen in Englands Hauptstadt. Für acht der insgesamt 17 Deutschen (neuen Herren, acht Damen) geht es dabei gleich am ersten Tag ums weiterkommen. Auch Titelverteidiger Andy Murray und French-Open-Sieger Rafael Nadal müssen sich bereits am Eröffnungstag beweisen.

Die Spiele der deutschen Herren

Der 39 Jahre alte trifft im dritten Match (Spielbeginn auf den Außenplätzen 12.30 Uhr MESZ) auf den belgischen Qualifikanten Ruben Bemelmans. Sollte Haas verlieren, wäre es sein letzter Auftritt auf dem Heiligen Rasen gewesen. Der Halbfinalist von 2009 wird spätestens am Ende dieser Saison seine aktive Karriere beenden. Bei einem Sieg könnte es in Runde zwei zu einem Duell mit Stan Wawrinka kommen. Philipp Kohlschreiber spielt gegen den an Nummer sieben gesetzten Kroaten Marin Cilic, Florian Mayer gegen den Serben Viktor Troicki, Dustin Brown gegen Joao Sousa aus Portugal. Qualifikant Peter Gojowczyk bekommt es mit dem Rumänen Marius Copil zu tun.

Die Erstrunden-Partien der weiteren deutschen Herren:

Jewgeni Donskoi () - Alexander Zverev (Hamburg/10)

Mischa Zverev (/27) - Bernard Tomic (Australien)

Milos Raonic (Kanada/6) - Jan-Lennard Struff (Warstein)

Gael Monfils (Frankreich/15) - Daniel Brands (Deggendorf/Q)

Die Partien der deutschen Damen

Mit Spannung erwartet wird der erste Auftritt von . Die Finalistin von 2013 feierte zuletzt beim Rasenturnier auf Mallorca ihr Comeback nach langer Verletzungspause und scheiterte erst im Viertelfinale an Julia Görges. In der Weltrangliste wird die Berlinerin nur noch an Platz 127 geführt. Lisicki trifft auf die an Nummer 27 gesetzte Ana Konjuh aus Kroatien. "Eine Sabine in guter Form hat eine Chance", sagte Bundestrainerin Barbara Rittner. Andrea Petkovic steht gegen die Slowakin Dominika Cibulkova vor einer schweren Auftakthürde. Auch Carina Witthöft ist gegen die an Position 26 eingestufte Kroatin Mirjana Lucic-Baroni Außenseiterin. 

Die Erstrunden-Partien der weiteren deutschen Damen:

Angelique Kerber (Kiel/1) - Irina Falconi (USA)

Lessia Zurenko (Ukraine) - Julia Görges (Bad Oldesloe)

Mona Barthel (Neumünster) - Coco Vandeweghe (USA/24)

Polona Hercog (Slowenien) - Annika Beck (Bonn)

Tatjana Maria (Bad Saulgau) - Anastasia Potapowa (Russland)

Der Titelverteidiger Andy Murray

Andy Murray eröffnet als Titelverteidiger traditionsgemäß das zweiwöchige Rasen-Spektakel auf dem Center Court (14.00 Uhr MESZ). Der 30 Jahre alte Schotte, der zum zweiten Mal Vater wird, tritt gegen den Qualifikanten Alexander Bublik aus Kasachstan an. Die Hüftprobleme, die ihn zuletzt zu einer Trainingspause zwangen, seien überwunden, sagte Murray am Sonntag.


Wer oder was steht in Wimbledon noch im Fokus?

French-Open-Sieger Rafael Nadal bestreitet sein Erstrunden-Match gegen den Australier John Millman. Der Spanier hatte zuletzt für das Rasenturnier in Queens abgesagt, ist nach eigenen Angaben aber wieder fit und "voller Motivation" für Wimbledon. Venus Williams wird erstmals seit Bekanntwerden des von ihr verursachten tödlichen Autounfalls gegen die Belgierin Elise Mertens auf dem Platz stehen.

Die Tschechin Petra Kvitova, die 2011 und 2014 in Wimbledon triumphierte, spielt gegen Johanna Larsson aus Schweden. Kvitova musste nach der brutalen Messerattacke eines Einbrechers lange pausieren, feierte bei den French Open ihr Comeback, gewann zuletzt das Turnier in Birmingham und gilt plötzlich wieder als Mitfavoritin.

Promis in Wimbledon: Der royale Tennis-Blick: William und Kate fiebern mit
Irina Shayk und Bradley Cooper

Das Finalspiel ließen sich Bradley Cooper und das russische Model Irina Shayk natürlich nicht entgehen. Bereits beim Viertel- und Halbfinale hatte das Paar einen Platz in der Royal Box. Dieses Mal tauschte der Schauspieler T-Shirt, Cap und Sonnenbrille gegen einen schicken dunkelblauen Anzug. 


mod/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity