HOME

Wimbledon-Szene des Jahres: Kim Clijsters zwingt vorlauten Fan ins Tennis-Röckchen

In Wimbledon geht es normalerweise noch ein bisschen gesitteter zu als bei anderen Tennis-Turnieren. Trotzdem sorgte die frühere Weltranglistenerste Kim Clijsters dort für den größten Spaß dieses Tennis-Jahres.

Wimbledon Kim Clijsters Fan

Kim Clijsters (2. v. l.) hilft einem irischen Tennis-Fan ins adäquate Wimbledon-Outfit

In gelten gute Manieren noch was. Jedenfalls mehr als bei anderen Grand-Slam-Turnieren wie den Australian Open oder den US Open, wo die Party auf den Rängen und rund um die Courts schon mal ein bisschen lauter werden kann. Einen irischen Fan hinderte das beim Show-Doppel der Frauen zwischen Kim Clijsters/Rennae Stubbs und Andrea Jaeger/Conchita Martinez nicht daran, immer wieder lautstark gute Ratschläge in Richtung der ehemaligen Weltranglistenersten Clijsters zu rufen.

Weil die Belgierin irgendwann genug hatte, holte sie den Mann - laut Bericht der "Daily Mail" ein Ire namens Chris Quinn - auf den Court: Er möge doch bitte ihren Aufschlag returnieren. Das ließ sich Quinn tatsächlich nicht zwei Mal sagen, Sekunden später steht er schon mit dem Schläger in der Hand an der Grundlinie.

Wimbledon: Wer auf dem Platz steht, muss weiß tragen

Allerdings ist sein Outfit - blaue Shorts, grünes Shirt - alles andere als angemessen: Wer in Wimbledon auf dem Platz steht, hat schließlich traditionell weiße Kleidung zu tragen. Zum Glück weiß weiter und kramt kurzerhand eines ihrer weißen Tennis-Röckchen samt passendem Shirt aus der Tasche. Etwas verzweifelt versucht sie dem kräftigen Mann in die Klamotten zu helfen, kann sich aber schnell vor Lachen nicht mehr halten.

Clijsters kugelt sich förmlich auf dem "heiligen Rasen", als Quinn es doch irgendwie ins blütenweiße und viel zu enge Outfit schafft. Der fassungslose BBC-Kommentator beschreibt die Szene: "Da ist ein Mann. In einem Rock. Er wird jetzt versuchen, den Aufschlag von Kim Clijsters zurückzubringen."

Was Quinn gelingt. Anschließend posiert er noch lasziv fürs Erinnerungsfotos mit den vier Tennis-Damen - ein Bild, das in Erinnerung bleiben wird. Roger Federer wird am heutigen Final-Sonntag schon seinen Rekord-Sieg einfahren müssen, um das Zusammenspiel von Clijsters und Quinn als Szene des diesjährigen Wimbledon-Turniers abzulösen.

tim

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity