Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME
Andreas Wellinger sprang in Zakopane auf Platz zwei. Foto: Grzegorz Momot

«Wahnsinnsding»

Teamsieg und zwei Podestplätze für DSV-Springer

Richard Freitag sprang in Zakopane als Schlussspringer und rettete den Vorsprung. Foto: Daniel Karmann

Teamerfolg in Zakopane

DSV-Springer werden zum «Partycrasher»

Deutsche Skispringer gewinnen Teamwettbewerb in Zakopane

Andres Wellinger (r) neben Sieger Kamil Stoch (M) und dem Zweitplatzierten Stefan Kraft bei der Siegerehrung. Foto: Grzegorz Momot

Dritter in Wisla

Wellinger: Rückkehr aufs Podest einfach «fantastisch»

Bundestrainer Werner Schuster will Severin Freund zur WM wieder aufbauen. Foto: Daniel Karmann

Vorbild Stoch

Schuster will Freund bis zur WM flott machen

Bundestrainer Werner Schuster bei der Vierschanzentournee. Foto: Daniel Karmann

Nach der Vierschantentournee

Viele WM-Baustellen für Skisprung-Bundestrainer Schuster

Die Springer von Bundestrainer Werner Schuster enttäuschten bei der Vierschanzentournee. Foto: Daniel Karmann

Fluch der Vierschanzentournee

DSV-Springer verpassen das Treppchen

Im vergangenen Jahr erreichte Severin Freund den zweiten Platz bei der Vierschanzentournee

Vierschanzentournee

Severin Freund muss vorzeitig aufgeben

Markus Eisenbichler gelingt von der Bergisel-Schanze ein Sprung auf 130 Meter. Foto: Daniel Karmann

«Kein Druck»

Deutsche Skisprung-Hoffnungen ruhen auf Eisenbichler

Markus Eisenbichler war wieder bester deutscher Springer. Foto: Daniel Karmann

Vierschanzentournee

Gemischte Gefühle bei DSV-Springern nach Quali in Innsbruck

Hoffnungsträger: Markus Eisenbichler fährt nach Platz sechs in Oberstdorf und Platz vier beim Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen angriffslustig zum Bergisel. Foto: Daniel Karmann

Sorgenkind Freund

Eisenbichler angriffslustig nach Innsbruck

Markus Eisenbichler gewann in Garmisch-Partenkirchen die Qualifikation. Foto: Daniel Karmann

65. Vierschanzentournee

Quali-Sieg: Eisenbichler holt Schwung für Neujahrsspringen

Bundestrainer Werner Schuster fordert eine mannschaftliche Steigerung. Foto: Angelika Warmuth

65. Vierschanzentournee

DSV-Springer müssen sich steigern - Nur Eisenbichler im Soll

Markus Eisenbichler ärgerte sich nur kurz nach seinem verpassten Podestplatz. Foto: Daniel Karmann

65. Vierschanzentournee

Eisenbichler verpasst Podest - Kraft bejubelt Auftaktsieg

Stefan Kraft gewinnt in Oberstdorf

Vierschanzentournee: Österreicher Stefan Kraft gewinnt Auftaktspringen

Nach dem ersten Durchgang war Eisenbichler durch seinen 135-Meter-Satz noch Vierter. Foto: Angelika Warmuth

Kraft vorn

Eisenbichler Halbzeit-Vierter bei Tournee-Auftakt

Markus Eisenbichler hofft auf einen guten Auftakt bei der Vierschanzentournee. Foto: Angelika Warmuth

Skisprung-Spektakel

DSV-Ader wollen zum Tournee-Auftakt angreifen

Markus Eisenbichler war mit 137 Metern bester DSV-Springer. Foto: Daniel Karmann

Norweger Tande gewinnt Quali

DSV-Adler mit Luft nach oben - Eisenbichler Sechster

Norweger gewinnt Qualifikation - Neun DSV-Springer dabei

Severin Freund in Engelberg in der Schweiz

"Da tobt die Bude"

Ski-Adler hoffen auf Raketenstart in Oberstdorf

Angelique Kerber gewann Ende Januar die Australian Open in Melbourne. Foto: Joe Castro

Chronologie

Das Sport-Jahr 2016 - Teil 1

Selten war der Favoritenkreis für den Gesamtsieg bei der Vierschanzentournee so groß. Foto: Alexandra Wey

Von Freund bis Prevc

Die Favoriten auf den Sieg bei der Vierschanzentournee

Domen Prevc gehört zu den Favoriten auf den Sieg der Vierschanzentournee. Foto: Alexandra Wey

Skisprung-Spektakel

Trio hofft auf Sieg auf Vierschanzentournee

Severin Freund nimmt bereits zum zehnten Mal an der Vierschanzentournee teil. Foto: Jan Woitas

Freund skeptisch

DSV-Adler hoffen auf Tournee-Überraschung

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools