Startseite
Deutsche Biathlon-Männer holen Silber
Biathlon: Martin Fourcade bejubelt in Oslo bereits seinen vierten WM-Titel
WM Biathlon in Oslo: Deutschlands Mixed-Staffel nach dem Rennen
Martin Fourcade jubelt beim Biathlon-Weltcup in der Chiemgau Arena in Ruhpolding
Biathlet Simon Schempp jubelt nach seinem Sieg in der Verfolgung
Schempp gewann bereits im Sprint
  Simon Schempp setzte sich mit seinen Teamkollegen Erik Lesser, Daniel Böhm und Arnd Peiffer durch
  Zweimal Zweiter: Simon Schempp setzte in Nove Mesto seine starke Erfolgsserie fort
  Claudia Pechstein und die übrigen deutschen Eisschnelläufer blieben in Sotschi deutlich hinter den Erwartungen zurück
  Gelungenes Abklatschen und genau gezielt: Die deutschen Biathlon-Herren, hier mit Startläufer Erik Lesser (l.) und Daniel Böhm, in der Laura Arena in Krasnaja Poljana.
  "Ich fühle nichts." Russlands Eishockey-Sturmstar Alexander Owetschkin nach dem Olympia-Aus der Favoriten.
  Auf die Treffsicherheit am Schießstand wird es auch in der Mixed-Staffel ankommen: Laura Dahlmeier, die für die erkältete Andrea Henkel startet.
  Daumen hoch für Gold: Maria Höfl-Riesch mit ihrer Medaille nach der Siegerehrung in Sotschi.
  Mit 40 Jahren gewinnt Björndalen die siebte olympische Goldmedaille.
  Zumindest werden die deutschen Athleten farbenfroh aussehen, wenn sie in Sotschi hoffentlich zahlreich aufs Treppchen hüpfen
  Biathlet Simon Schempp genießt seinen Sieg im Verfolgungsrennen in vollen Zügen. Lange hat der 25-Jährige darauf hingearbeitet - und nun die Konkurrenz hinter sich gelassen.
  Andreas Brinbacher und seine Teamkameraden bleiben bis zum letzten Schießen fehlerlos - dann patzten sie und fallen auf den dritten Rang zurück.
  Beim Stehendschießen eine Bank: Michael Greis legte ein gutes Staffelrennen hin
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools