Nobody kickt Nadal aus dem Turnier

29. Juni 2012, 09:33 Uhr

Frühzeitiges Scheitern: Tennis-Superstar Rafael Nadal musste sich in Wimbledon gegen den Weltranglisten-100., Lukas Rosol, geschlagen geben. Der Tscheche kann sein Glück selber kaum fassen.

0 Bewertungen
Tennis, Nadal, Rafael Nadal, ausgeschieden, Wimbledon, Lukas Rosol

Überrascht von der Niederlage in Wimbledon: Der Tennis-Superstar Rafael Nadal.©

Vorjahresfinalist Rafael Nadal ist beim Tennis-Turnier in Wimbledon überraschend in der zweiten Runde ausgeschieden. Der Weltranglisten-Zweite aus Spanien verlor am Mittwochabend mit 7:6 (11:9), 4:6, 4:6, 6:2, 4:6 gegen den Weltranglisten-100. Lukas Rosol. Der Tscheche spielt nun gegen die deutsche Nummer 1, Philipp Kohlschreiber, um den Einzug ins Achtelfinale. "Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Ich bin fassungslos. Das ist ein Märchen für mich, Rafael Nadal ist schließlich ein Superstar", sagte Rosol.

Nadal hat bei einem Grand-Slam-Turnier noch nie gegen einen auf der Weltrangliste tiefer platzierten Gegner verloren. Der wie Nadal 26-Jährige Tscheche hatte sich im sechsten Anlauf in diesem Jahr überhaupt erstmals für das Hauptfeld von Wimbledon qualifiziert.

Der siebenfache French-Open-Gewinner Nadal unterlag nach über drei Stunden Spielzeit in dem Zweitrunden-Match. Der zweifache Wimbledon-Champion (2008 und 2010) verlor seit 2005 erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier vor der dritten Runde. Beim Stand von 2:2 nach Sätzen war die Begegnung für gut eine halbe Stunde unterbrochen worden, da wegen der einbrechenden Dunkelheit das Dach des Centre Courts geschlossen wurde.

mlr/DPA
 
 
MEHR ZUM THEMA
Sport-Liveticker
Fußball-Bundesliga - live Fußball-Bundesliga - <i>live</i> Die Jagd nach der Schale Zum Liveticker
 
 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug