HOME

Deutsche U21 feiert Kantersieg gegen Aserbaidschan

Cottbus - Die deutsche U21-Auswahl hat mit einem überzeugenden Auftritt ihren positiven Start in der EM-Qualifikation ausgebaut und den zweiten Sieg im zweiten Spiel gefeiert.

U21 Deutschland - Aserbaidschan

Die deutschen Spieler bejubeln Phillipp Ochs (2. v.r.) nach seinem Treffer zum 1:0. Foto: Jan Woitas

Die deutsche -Auswahl hat mit einem überzeugenden Auftritt ihren positiven Start in der EM-Qualifikation ausgebaut und den zweiten Sieg im zweiten Spiel gefeiert.

Die Mannschaft von Trainer Stefan Kuntz bezwang in Aserbaidschan mit 6:1 (3:0). Für die DFB-Fußballer war es der 16. Sieg in Serie in der EM-Qualifikation. Debütant Philipp Ochs (8./37. Minute), Mahmoud Dahoud (34.), Anton Krivotsyuk per Eigentor (53.), Marcel Hartel (72.) und Cedric Teuchert (83.) trafen vor 7345 Zuschauern. Ilyas Safarzade (86.) gelang für die Gäste das Ehrentor nach einem Fehler von Jonathan Tah.

«Wir haben viele Sachen besser gemacht als gegen beim Sieg gegen den . Wenn es etwas zu meckern gibt, dann war es die Chancenauswertung. Da fehlte die Konsequenz», sagte Kuntz, der aber insgesamt sehr zufrieden war. Seine Auswahl machte damit gut drei Monate nach dem EM-Triumph in Polen den nächsten Schritt in Richtung EM 2019 und der angestrebten Titelverteidigung. Das Team kletterte in der Gruppe 5 zunächst auf den dritten Rang hinter Irland und dem Kosovo, die jedoch schon ein beziehungsweise zwei Spiele mehr bestritten haben. Die DFB-Elf ist bereits am Dienstag in Norwegen auf Kunstrasen wieder gefordert.

In Dahoud, Thilo Kehrer und Felix Platte standen nur noch drei U21-Europameister in der Startelf. Es waren aber die Debütanten und Cedric Teuchert, die für einen optimalen Auftakt sorgten: Ochs traf in seinem ersten U21-Länderspiel nach schöner Vorarbeit des agilen Teuchert aus kurzer Distanz zum frühen 1:0.

Die DFB-Auswahl erspielte sich Chance um Chance, agierte jedoch oft zu verspielt vor dem gegnerischen Tor. Im Vergleich zum mühsamen 1:0-Sieg zum Start in die EM-Qualifikation gegen Kosovo zeigte die Kuntz-Elf eine klare Leistungssteigerung. Ochs per Freistoß (18.), erneut (24.) und Dahoud (25.) hätten das 2:0 machen können.

Defensiv waren die Gastgeber kaum gefordert, die Abwehr um die A-Länderspiel-erfahrenen Tah und Benjamin Henrichs stand weitgehend sicher. Für eine Schrecksekunde sorgte Keeper Alexander Nübel, der am Ball vorbeiflog (31.). Sein Patzer blieb aber folgenlos.

Trotz der großen Lücken in der Gäste-Abwehr dauerte es bis zur 34. Minute, ehe Dahoud mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze aus das zweite Tor für den U21-Europameister erzielte. Nur drei Minuten später erhöhte erneut Ochs nach Vorlage von Union Berlins Hartel.

Die deutsche Mannschaft blieb klar überlegen, Platte traf mit einem Kopfball nur den Pfosten (50.). Drei Minuten später beförderte Anton Krivotsyuk bedrängt von Platte den Ball zum 4:0 ins eigene Tor. Hartel und Teuchert erzielten auch ihre Premierentore in der U21, zahlreiche weitere Torchancen ließ das Team sogar noch ungenutzt.

dpa

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity