HOME

Heinrich Popow über seinen Erfolg bei "Let's Dance"

Tanzen mit einer Beinprothese - Heinrich Popow zeigt, dass es geht. Der erfolgreichen Paralympics-Athlet lebt schon seit seiner Kindheit mit nur einem gesunden Bein. Trotzdem hat er nie aufgegeben. Denn auch als Amputierter kann man glücklich und erfolgreich sein, sagt er.

Erfolgreich trotz Amputation: "Let's Dance"-Teilnehmer und Paralympionike Heinrich Popow.  Alle Infos zu "Let´s Dance" im Special bei RTL.de.

Erfolgreich trotz Amputation: "Let's Dance"-Teilnehmer und Paralympionike Heinrich Popow.
Alle Infos zu "Let´s Dance" im Special bei RTL.de.

Mit einer Beinprothese hat sich Heinrich Popow innerhalb von vier Sendungen in die Herzen der "Let's Dance"-Zuschauer getanzt. Der Paralympics-Athlet, dem schon als Kind ein Bein amputiert werden musste, wollte mit seiner Teilnahme an der Show vor allem dazu beitragen, "Berührungsängste und den Ekel vor der Amputation abzubauen", sagt er. Und tatsächlich avancierte der 33-Jährige schnell zum Publikumsliebling. Vor allem mit einem Tanz über sein eigenes Leben rührten Popow und seine Tanzpartnerin Anfang April sowohl Publikum als auch Jury zu Tränen. "Was ihr mit uns macht, ist kaum zu beschreiben", sagte Moderatorin Sylvie Meis nach dem Auftritt.

Wie Heinrich Popow mit seinem Erfolg anderen Amputierten Mut machen will und wie der Sport seinem Leben einen neuen Sinn gegeben hat, darüber sprach er am Mittwochabend live bei stern TV.

Partner-Tools