A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Kinderschutz

Panorama
Panorama
Kinderschutzbund erlebt Spendenwelle nach Edathy-Absage

Die Ablehnung der Geldauflage von Sebastian Edathy im März hat dem niedersächsischen Landesverband des Deutschen Kinderschutzbundes (DKSB) einen Spendenregen beschert. Rund 160 000 Euro seien seither eingegangen, das Fünfzigfache der gewöhnlichen Spendensumme.

Spendenwelle
Spendenwelle
Edathy-Absage beschert Kinderschutzbund Geldsegen

Für 5000 Euro wurde der Kinderpornografie-Prozess gegen Sebastian Edathy eingestellt. Das Geld sollte an den Kinderschutzbund gehen, doch der lehnte ab. Eine lukrative Entscheidung, wie sich zeigt.

Politik
Politik
Länderverkehrsminister einstimmig für mehr Tempo-30-Zonen

An Kitas, Schulen und Altenheimen an innerstädtischen Hauptstraßen soll es mehr Tempo-30-Zonen geben. Darauf einigten sich die Verkehrsminister der Bundesländer.

Digital
Digital
Studie: Fast alle Zwölfjährigen sind online

Schon ein Viertel der fünf- und sechsjährigen Kinder in Deutschland nutzt regelmäßig das Internet. Ab dem zwölften Lebensjahr sind nahezu alle Kinder online.

Nach Kinderpornografie-Prozess
Nach Kinderpornografie-Prozess
Spedition druckt hämischen Edathy-Protest auf Laster

Nach der Einstellung des Verfahrens gegen Sebastian Edathy gegen eine Geldauflage kochten die Emotionen hoch. Ein Familienbetrieb aus Kamen bringt den Protest gegen das Urteil nun auf die Straße.

Nein zu Edathys 5000 Euro
Nein zu Edathys 5000 Euro
Der Kinderschutzbund und die Pädophilen-Lobby

Viel Beifall bekommt der Verband, weil er sich weigert, Geld von Sebastian Edathy anzunehmen. Der Kinderschutzbund will alles richtig machen - auch wegen seiner eigenen Vergangenheit.

Kinderschutz
Kinderschutz
Schwesig fördert Netzwerk gegen Kinderpornos im Internet

Im Kampf gegen Missbrauch und sexuelle Ausbeutung von Kindern im Internet wurde das Netzwerk "Keine Grauzonen im Internet" gegründet. Auch Google engagiert sich dabei.

Geschlagen, betäubt, vergewaltigt
Geschlagen, betäubt, vergewaltigt
Missbrauchs-Opfer aus Rotherham melden sich zu Wort

Es ist ein unfassbarer Missbrauchsskandal: Rund 1400 Kinder wurden im englischen Rotherham sexuell missbraucht. Nun melden sich immer mehr Opfer und berichten von der Tatenlosigkeit der Polizei.

Unicef-Report 2014
Unicef-Report 2014
Kinder leiden weltweit unter Gewalt und Ausbeutung

Missbrauch, Sklaverei, Zwangsheirat: Millionen Kinder werden weltweit ihrer Rechte und Kindheit beraubt. Die Lage soll sich laut Unicef-Report verbessert haben, doch das Leid bleibt immens.

Toter BBC-Moderator
Toter BBC-Moderator
500 Missbrauchsvorwürfe gegen Jimmy Savile

"Der schlimmste Triebtäter, mit dem die NSPCC es je zu tun hatte." So nennen die Kinderschützer den 2011 verstorbenen BBC-Moderator Jimmy Savile. Er soll mehrere hundert Kinder missbraucht haben.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?