A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Krankenschwester

Virus aus Westafrika
Virus aus Westafrika
Spanische Krankenschwester hat wohl Ebola besiegt

Die Pflegerin Teresa Romero hatte sich beim Ablegen der Schutzkleidung infiziert, sie betreute Erkrankte aus Westafrika. Nun war der Test auf Ebola erstmals negativ bei der Spanierin.

Nachrichten-Ticker
Infizierte spanische Krankenschwester besiegt Ebola

Die an Ebola erkrankte spanische Krankenschwester hat das Virus offenbar besiegt: Ein erster Test bei Teresa Romero sei am Sonntag negativ gewesen, teilte die Regierung in Madrid mit.

+++ Newsticker zur Ebola-Epidemie +++
+++ Newsticker zur Ebola-Epidemie +++
Kreuzfahrtschiff auf Irrfahrt durch Karibik

Panik vor Ansteckungen macht sich breit. Weil eine Frau mit Ebola-Proben in Kontakt gekommen sein könnte, darf ein Kreuzfahrtschiff keinen Hafen anlaufen. Die Ereignisse im Tagesrückblick.

Nachrichten-Ticker
Weltbankchef: Kampf gegen Ebola droht verloren zu gehen

Angesichts der in Westafrika grassierenden Ebola-Epidemie hat Weltbankchef Jim Yong Kim scharfe Kritik an der Weltgemeinschaft geübt.

Nachrichten-Ticker
UNO fordert stärkeren Einsatz im Kampf gegen Ebola

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die Staatengemeinschaft zu einem wesentlich stärkeren Einsatz gegen Ebola aufgerufen.

Nachrichten-Ticker
UNO fordert stärkeren Einsatz im Kampf gegen Ebola

UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat die Staatengemeinschaft zu einem wesentlich stärkeren Einsatz gegen Ebola aufgerufen.

USA
USA
Kollegen trösten Ebola-infizierte Krankenschwester

Unter Tränen verabschieden sich Kollegen von der US-Krankenschwester Nina Pham. Die Ebola-Infizierte wird in eine Spezialklinik verlegt und zeigt trotzdem Humor.

Nachrichten-Ticker
100.000 Dollar im UN-Ebola-Topf anstatt einer Milliarde

Die Zahlungen der UN-Mitgliedstaaten in den Sondertopf zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie in Westafrika sind bislang offenbar weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Nachrichten-Ticker
100.000 Dollar im UN-Ebola-Topf anstatt einer Milliarde

Die Zahlungen der UN-Mitgliedstaaten in den Sondertopf zur Bekämpfung der Ebola-Epidemie in Westafrika sind bislang offenbar weit hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?