Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite
360°-Video

"Stacheldraht gegen Kinder. Europa, schäm dich!"

Norbert Blüm, unser Katar-Kritiker, der ungeschönt ausspricht, was er sieht - mit stern TV reiste er am Wochenende in das große Flüchtlingscamp an der griechisch-mazedonischen Grenze. Für die Lage vor Ort fand er wieder klare Worte. Dieses 360°-Video zeigt hautnah, was Norbert Blüm damit meint.

"Schwer bewacht, schwer beschützt vor den Kindern. Stacheldraht gegen Kinder, nicht gegen Armeen! Hier sollen Kinder hängen bleiben und nicht durchkommen. Das ist keine Panzersperre, das ist eine Menschensperre. Europa, schäm dich!", sagte Norbert Blüm angesichts der Absperrungen rund um das Lager. 

Der frühere Bundesarbeitsminister war am Wochenende mit stern TV an die griechisch-mazedonische Grenze nach Idomeni gereist, die derzeitige Endstation für mehr als 12.000 Flüchtlinge. Da beschloss Norbert Blüm, von Samstag auf Sonntag zwischen den Flüchtlingen im Auffanglager zu zelten. Er wolle sich auf die gleiche Ebene mit denen begeben, die dort Not leiden, so Blüm. Er käme sich komisch vor, wenn er "durch die Elendsquartiere gehe und nach zwei Stunden wieder zurückkehre." Wenigstens ein Augenblick Solidarität wolle er mit denjenigen zeigen, die in Idomeni frieren.

Hier sind die ersten Eindrücke, die er live vor Ort per Video teilte:

Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools