HOME

"Tatort" Manila: TV-Kommissare kämpfen für Knast-Kinder auf den Philippinen

Etwa 20.000 Kinder und Jugendliche sitzen nach Schätzungen von Menschenrechtsorganisationen auf den Philippinen im Gefängnis. Viele von ihnen in überfüllten Zellen unter menschenunwürdigen Bedingungen.

"Die Haftbedingungen verletzen häufig die Mindeststandards für die Behandlung von Häftlingen", heißt es in einem Bericht von amnesty international. Die "Tatort"-Schauspieler Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt, die schon vor Jahren durch einen Film auf das Problem der Kinderprostitution in Manila aufmerksam machten, sind nun erneut in die Hauptstadt der Philippinen gereist, um sich ein Bild von der Lage der Knast-Kinder zu machen.

stern TV hat sie begleitet. Gemeinsam mit Pater Shay Cullen von der Hilfsorganisation PREDA in Manila berichten sie bei Günther Jauch im Studio von ihren Erlebnissen.

Hier erfahren Sie mehr über das Engagement der "Tatort"-Schauspieler:
www.tatort-verein.org

Die Homepage der Hilfsorganisation PREDA finden Sie hier:
www.preda.org

Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools