Gründlich, fleißig und ehrlich?

14. August 2013, 22:15 Uhr

Putzhilfen, Haussitter, Mietköche - der Markt der Haushaltshelfer boomt. Doch wie ehrlich und verlässlich arbeiten sie, wenn der Wohnungsbesitzer außer Haus ist? Die versteckten Kameras zeigen es.

0 Bewertungen
Haushalt, versteckte Kamera, stern TV, Haushaltshelfer, Test

Haushaltshelfer im stern TV-Test: Was tun sie (nicht), wenn sie sich unbeobachtet fühlen?©

Ob Putzhilfen, Haussitter oder Mietköche – der Markt der Haushaltshelfer boomt. Doch wie ehrlich, fleißig, sauber oder gründlich arbeiten die modernen Heinzelmännchen – vor allem, wenn sie sich unbeobachtet fühlen? Mit versteckter Kamera hat stern TV Wohnungshütern, Mietköchen und Putzhilfen auf die Finger geschaut.

Schlecht bekocht oder zu teuer

Lockvogel Sebastian will seine Frau zum Hochzeitstag mit einem Candlelight-Dinner überraschen – so die Legende, die den Mietköchen aufgetischt wird. Das Menü ist anspruchsvoll: Jakobsmuscheln, Wolfsbarsch an Risotto, lauwarmer Schokoladenkuchen. Fünf Köche sollen im Test ihre Kochkünste und Service beweise. Doch Pünktlichkeit, Hygiene und adäquates Equipment haben ihren Preis: 355 Euro. Dafür lässt sich gleich mit mehreren Leuten in einem Restaurant speisen. Über drei der fünf Köche ist Jörg Behrend, Küchenchef eines Berliner Edelrestaurant, hinter den Kulissen geradezu entsetzt. Mietköche – schlecht oder überteuert.

Unzuverlässige Wohnungshüter

In einem weiteren Test sollen Haussitter ihre Zuverlässigkeit beweisen. Die Geschichte diesmal: Sie sollen auf Violettas Wohnung aufpassen, die Pflanzen gießen, den Hund betreuen und dem frisch ausgezogenen Ex-Freund einen Koffer aushändigen. Ein Kandidat lässt den Ex-Freund sogar noch den Hund und ein Laptop mitnehmen. Experte Klaus Adam betreibt selbst eine Haushüter-Agentur und kann gar nicht glauben, was er sieht. Als die stern TV-Trickdiebin – getarnt als Putzfrau – auftaucht, wird auch sie blauäugig in die Wohnung gelassen. Von sechs getesteten Haussittern hat auch hier nur einer einen gut Job gemacht. Ein weiterer war passabel. Drei Leute, denen Violetta vertraute, waren unqualifiziert und haben vollständig versagt.

Putzhilfen mit langen Fingern

Nach einer Party sollen außerdem acht verschiedene Putzhilfen für stern TV-Lockvogel Sebastian die Wohnung wieder auf Vordermann bringen. Doch: Die erste Kandidatin macht sich tatsächlich über die Weinflasche her, die sie im Wohnzimmer eigentlich wegräumen soll. Als sie nach 20 Minuten endlich mit dem Putzen beginnt, stellt sich heraus, dass sie vom Handwerk keine Ahnung hat. Zudem vergreift sie sich an der der Kleingeldsammlung und wühlt sich durch die Privatsofas. Kandidat Zwei putzt mit demselben Lappen erst die Toilette und dann die Küche - sogar die Butterdose. Einfach entsetzlich. Fazit: Nur ein einziger Reinigungsdienst hat alle Ansprüche erfüllt, zwei Putzfrauen haben geschnüffelt, gestohlen und schlecht geputzt - und zwei sind gar nicht erst aufgetaucht.

 
 
MEHR ZUM THEMA