Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Teure Investitionen ohne Sinn und Verstand

Die Beispiele für Steuerverschwendung und überflüssige Ausgaben öffentlicher Gelder werden nicht weniger. Zum Beispiel ein exklusiv verschönerter Weinberg in Niedersachsen. Reporter Stefan Uhl hat diesen und weitere unglaubliche Fälle dokumentiert.

  Der Weinberg in Hitzacker soll besonders schön geworden sein ...

Der Weinberg in Hitzacker soll besonders schön geworden sein ...


Erneut ist stern TV der Frage nachgegangen, wie sinnvoll Steuergelder in Deutschland ausgegeben werden. Dafür ging es zunächst in die Stadt Hitzacker. Denn die hat - trotz miserabler Finanzlage - den örtlichen Weinberg gründlich saniert und für eine knappe halbe Millionen Euro eine neue Treppenanlage, Geländer, Bänke und Mülleimer angeschafft. Doch war es wirklich notwendig,  teuren chinesischen Granit für die Stufen zu verwenden und ein Geländer aus Stahl zu bauen statt wie bisher aus Holz? stern TV hat sich vor Ort umgesehen und dabei auch die Hitzacker Weinbergzwerge kennengelernt. Außerdem:

Steuergelder fürs Klo

Das kleinste Bundesland Bremen hat bundesweit die höchste Verschuldung. Die Abgeordneten im Landesparlament sollten eigentlich jeden Cent drei Mal umdrehen. Doch für dieses dringende Anliegen nicht: Die Toiletten im Parlament wurden vor vier Jahren renoviert. Mittlerweile haben sich auf dem teuren Steinboden rund um die Urinale der männlichen Abgeordneten aber hässliche Flecken gebildet und die Toiletten müffeln. Ein Gutachten, das extra in Auftrag gegeben wurde, sollte klären, wie es dazu kommen konnte. Fazit: Nicht etwa kaputte Leitungen, Baumängel oder gar Sabotage waren die Ursache, sondern - so das Fazit der Gutachter: Die Länge des Gliedes und die Wurfweite bei der Blasenentleerung werden oft überschätzt. Dadurch wird der Abstand zu groß gewählt. Am Ende gelangen doch Reste und Tropfen auf den unteren Rand des Urinalbeckens. Leider gehen diese Vorgänge mit einer Geruchsbelästigung einher.

Wie viel Steuergelder das Gutachten gekostet hat, darüber wollte leider kein Verantwortlicher Auskunft geben.

Aussichtslose Aussichten, klanglose Klangbrücken: Die haarsträubendsten Fälle von Steuerverschwendung in Bildern
  Steuergelder fürs Klo: Das kleinste Bundesland Bremen hat bundesweit die höchste Verschuldung. Die Abgeordneten im Landesparlament sollten eigentlich jeden Cent drei Mal umdrehen. Doch für dieses dringende Anliegen nicht: Die Toiletten im Parlament wurden vor vier Jahren renoviert. Mittlerweile haben sich auf dem teuren Steinboden rund um die Urinale der männlichen Abgeordneten aber hässliche, stinkende Flecken gebildet. Ein Gutachten, das extra in Auftrag gegeben wurde, sollte klären, wie es dazu kommen konnte.  Fazit der Gutachter: „Die Länge des Gliedes und die Wurfweite bei der Blasenentleerung werden oft überschätzt. Dadurch wird der Abstand zu groß gewählt. Am Ende gelangen doch Reste und Tropfen auf den unteren Rand des Urinalbeckens. Leider gehen diese Vorgänge mit einer Geruchsbelästigung einher.“  Wie viel Steuergelder das Gutachten gekostet hat, darüber wollte leider kein Verantwortlicher Auskunft geben.

Steuergelder fürs Klo: Das kleinste Bundesland Bremen hat bundesweit die höchste Verschuldung. Die Abgeordneten im Landesparlament sollten eigentlich jeden Cent drei Mal umdrehen. Doch für dieses dringende Anliegen nicht: Die Toiletten im Parlament wurden vor vier Jahren renoviert. Mittlerweile haben sich auf dem teuren Steinboden rund um die Urinale der männlichen Abgeordneten aber hässliche, stinkende Flecken gebildet. Ein Gutachten, das extra in Auftrag gegeben wurde, sollte klären, wie es dazu kommen konnte.

Fazit der Gutachter: „Die Länge des Gliedes und die Wurfweite bei der Blasenentleerung werden oft überschätzt. Dadurch wird der Abstand zu groß gewählt. Am Ende gelangen doch Reste und Tropfen auf den unteren Rand des Urinalbeckens. Leider gehen diese Vorgänge mit einer Geruchsbelästigung einher.“

Wie viel Steuergelder das Gutachten gekostet hat, darüber wollte leider kein Verantwortlicher Auskunft geben.


Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools