HOME

Stern Logo Die Höhle der Löwen

"Nicht mein Freund": Schweizer und Thelen zoffen sich nach Staffelfinale

Raus mit Gebrüll: Der Abschied von Jochen Schweizer aus der Höhle der Löwen läuft nicht gerade friedlich ab. Frank Thelen warf Schweizer schlechten Stil vor, der konterte mit deutlichen Worten.

Jochen Schweizer

Jochen Schweizer macht nach drei Staffeln Schluss mit der Höhle der Löwen

In der Vox-Sendung "Die Höhle der Löwen" kämpfen Woche für Woche Gründer mit ihren Geschäftsideen um das Geld der Investoren , Frank Thelen, Judith Williams, Carsten Maschmeyer und Ralf Dümmel. News und Hintergründe zur Show finden Sie hier. 

+++ Jochen Schweizer und Frank Thelen zoffen sich nach dem Staffelfinale +++

Jochen Schweizers Zeit als Löwe endet mit einem verbalen Krach: Zunächst warf Frank Thelen via Bild-Zeitung Jochen Schweizer schlechten Stil vor, weil der seinen Ausstieg kurz vor der Ausstrahlung der letzten Folge via Pressemitteilung publik gemacht hatte, ohne dass die anderen Löwen davon wussten. Daraufhin sagte Schweizer der "Gründerszene", er finde sein Vorgehen völlig okay. "Selbstverständlich hatte ich die Entscheider bei Vox und Sony vorher informiert. Ich bin allerdings nicht in einer Position, in der ich Herrn Thelen über mein weiteres Vorgehen informieren müsste." Das Verhältnis zwischen Thelen und Schweizer soll schon länger schwierig gewesen sein, was dieser indirekt bestätigte. "Dass Frank Thelen nicht mein Freund ist, ist mir jetzt klar geworden. Manche Löwen kommen mit mir eben super aus, andere weniger gut. Mit Ralf Dümmel zum Beispiel verstehe ich mich blendend", sagte Schweizer der "Gründerszene". 

Von Abflussfee bis Towell: "Die Höhle der Löwen": Das wurde aus den 34 Deals der abgelaufenen Staffel
Anne und Stefan Lemcke von der Gewürzmanufaktur Ankerkraut holten sich in der "Höhle der Löwen" Frank Thelen an Bord. Der Löwe investierte 500.000 Euro, sodass Produktion, Logistik und Online-Shop komplett überarbeitet werden konnten. Die Zahl der Mitarbeiter stieg auf 40. Mittlerweile ist Ankerkraut bei Rewe, Edeka und anderen Ketten gelistet. Allein im Oktober betrug der Umsatz eine halbe Million Euro.

Anne und Stefan Lemcke von der Gewürzmanufaktur Ankerkraut holten sich in der "Höhle der Löwen" Frank Thelen an Bord. Der Löwe investierte 500.000 Euro, sodass Produktion, Logistik und Online-Shop komplett überarbeitet werden konnten. Die Zahl der Mitarbeiter stieg auf 40. Mittlerweile ist Ankerkraut bei Rewe, Edeka und anderen Ketten gelistet. Allein im Oktober betrug der Umsatz eine halbe Million Euro.

+++ "Try Foods"-Deal platzt nach der Sendung +++

Mit seinen Probiersets überzeugte "Try Foods"-Gründer Jörn Gutowski gleich drei Löwen. Er entschied sich für Frank Thelen - Ralf Dümmel und Jochen Schweizer hatten das Nachsehen. Doch nach der Sendung kam der Deal nicht zustande. "Ich habe mich mit Jörn nach der Aufzeichnung in Berlin getroffen und über die Zukunft von Try Foods gesprochen. Dabei haben wir festgestellt, dass wir unterschiedlicher Ansicht waren, was die strategische Ausrichtung von Try Foods angeht", sagt Thelen dem stern. Das Geld floss aber trotzdem: Thelen gab dem Gründer einen günstigen Kredit ohne Anteile an der Firma zu übernehmen. Außerdem habe er ihn kostenfrei persönlich beraten und sein Netzwerk geöffnet, so Thelen. 

"Die Höhle der Löwen": Try Foods – was die Olivenöle zum Probieren taugen
Jörn Gutowski war sich sicher, dass es eine Firma gebe, die sich auf das Probieren von Lebensmittel konzentriere. Die gab es aber nicht. Deshalb gründete er "Try Foods".

Jörn Gutowski war sich sicher, dass es eine Firma gebe, die sich auf das Probieren von Lebensmittel konzentriere. Die gab es aber nicht. Deshalb gründete er "Try Foods".

+++ "Die Höhle der Löwen": So lief das Staffelfinale +++

In der finalen Folge der Höhle der Löwen ging es nochmal ordentlich zur Sache. Drei Deals und drei Abfuhren hatten die Löwen für die Gründer in petto. Um ein Start-up rissen sich gleich mehrere Löwen. Die Highlights der Sendung.

+++ Jochen Schweizer verlässt "Die Höhle der Löwen" +++

Vox muss sich einen neuen Löwen suchen. Jochen Schweizer wird an der vierten Staffel der TV-Show im kommenden Jahr nicht mehr als Investor mitwirken. Schweizer ist seit der ersten Staffel dabei und gilt als größter Publikumsliebling unter den Löwen. Der Grund für den Ausstieg: Der Unternehmer möchte sich in der ersten Jahreshälfte 2017 voll und ganz auf die Eröffnung der Jochen Schweizer Arena in München konzentrieren. Dort können Actionfans ab März auf 15.000 Quadratmetern Indoor-Surfen, Hochseilgartenklettern und mehr.


+++ MyChipsbox mit Millionenumsatz nach der "Die Höhle der Löwen"-Sendung +++

Bei MyChipsbox klingelt die Kasse: Nachdem Ralf Dümmel mit 200.000 Euro für 12,5 Prozent in die Chips-Manufaktur eingestiegen ist, erlebt das Start-up einen Hype. Direkt nach der Sendung standen eine Millionen Chipsboxen bei Karstadt, Kik, Rewe, Edeka und der Drogerie Müller in den Regalen, berichtet die "Bild". "Tonnenweise Kartoffeln und Gemüse in Bio-Qualität zu besorgen in der kurzen Zeit – das war nicht einfach", berichtet Investor Ralf Dümmel der Zeitung. Doch der Stress hat sich gelohnt: Rechneten die Gründer zu Beginn des Jahres mit einem Umsatz von 700.000 Euro, werden es nun mehr als vier Millionen Euro sein. 

+++ Statement gegen Horrorclowns: Wizardo nimmt Clownsmasken aus dem Sortiment +++

Doppeltes Pech für Gründer Steffen Oppermann und seine Partymaskenfirma Wizardo: Nicht nur, dass keiner der Investoren ihm in der "Höhle der Löwen" einen Deal anbot, nun machen ihm auch noch gewalttätige Horrorclowns einen Strich durch die Rechnung. Eigentlich sollten Clownsmasken zur diesjährigen Halloween-Saison ein Verkaufsschlager bei Wizardo werden.

Wegen der aktuellen Vorfälle hat die Firma aber alle Clownsmasken aus dem Sortiment genommen. "Wir wollen nicht mit diesen abstoßenden Taten in Verbindung gebracht werden. Auch wenn andere Firmen mit dem aktuellen Killer-Clown-Hype viel Umsatz machen, wollen wir uns nicht daran beteiligen", schreibt Oppermann in einem Facebook-Statement. In seinem Keller stapeln sich nun Clownsartikel mit einem fünfstelligen Verkaufswert.

+++ "Die Höhle der Löwen": Die Highlights der zehnten Folge +++

In der "Höhle der Löwen" spricht Carsten Maschmeyer diese Woche über seine Fußprobleme, ein Roboter tanzt Gangnam Style und ein Gründerduo will nur einen Euro. Das waren die Highlights der Sendung.

+++ Wie reich sind eigentlich die Löwen? +++

Um in die Gründer in "Die Höhle der Löwen" zu investieren, haben die fünf Juroren Beteiligungsfirmen - ihr Privatvermögen nutzen sie dafür nicht, berichtet die "Bild". "Herr Schweizer legt sich für jede Staffel einen siebenstelligen Betrag für Investitionen zurück. Bisher konnte er diesen aber in keiner der drei Staffeln vollständig investieren", sagt ein Sprecher zu "Bild". Frank Thelen antwortet auf Nachfrage der Zeitung: "Ein Multimillionär ist man ab zehn Millionen Euro. Wenn das so ist, dann bin ich das, ja." Ralf Dümmel investiert ausschließlich aus Mitteln der DS-Gruppe. Der Jahresumsatz lag zuletzt bei 250 Millionen Euro. Über sein eigenes Vermögen ist nichts bekannt. Ähnlich sieht das bei Judith Williams aus. Der Jahresumsatz allein des Shopping-Senders HSE24 liege bei einem dreistelligen Millionenbetrag. Bei Carsten Maschmeyer gehen die Schätzungen auseinander. Das "Manager Magazin" beziffert sein Vermögen auf 650 Millionen Euro, "Bilanz" schätzt sogar 1,2 Milliarden Euro. Für Investitionen hat er die Investmentfirma Alstin, deren Beteiligungen rund 100 Millionen Euro wert sind. 

+++ Jochen Schweizer verzockt sich: Joidy bekommt Wettbewerber als Investor +++

In der Höhle der Löwen kam kein Deal mit der Geschenke-App Joidy zustande. Nun hat das Start-up andere Investoren gefunden: Mit mydays steigt ausgerechnet ein direkter Konkurrent von Jochen Schweizer ein. Wie Joidy einen anderen Investor fand. 

+++ Vox kündigt neue "Die Höhle der Löwen"-Staffel für 2017 an +++

Die aktuelle Staffel von "Die Höhle der Löwen" ist für Vox ein Quotenbringer. Nun hat der TV-Sender bekanntgegeben, dass es 2017 eine vierte Staffel geben wird. Ob die Juroren an Bord bleiben, wurde nicht gesagt. Gründer, die sich den Löwen vor den TV-Kameras stellen wollen, können sich ab sofort per Mail an hoehlederloewen@vox.de bewerben.

Hier geht es zu weiteren News zur dritten Staffel von "Die Höhle der Löwen"

 

bak/kg

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools