HOME

Stern Logo Die Höhle der Löwen

"Sywos" will das Sportgerät fürs Handgepäck sein

"Sywos" will es sportbegeisterten Menschen ermöglichen, immer und überall zu trainieren. Heute stellt sich das Familien-Startup in der "Höhle der Löwen" vor. Gründerin Ariane Goehringer beantwortete dem stern im Vorfeld einige Fragen.

Sywos

Der "Sywos One" soll es Sportbegeisterten ermöglichen, immer und überall zu trainieren.  

Ariane Goehringer und ihr Vater Rainer aus dem hessischen Kelkheim teilen sich sowohl den Beruf wie auch ihr Hobby: Beide sind studierte Wirtschaftsingenieure und zudem sportbegeistert. Sie verbanden ihre Leidenschaft mit ihren Fertigkeiten und entwickelten ein Fitnessgerät, das es möglich machen soll, immer und überall zu traineren - ohne ins Fitnessstudio zu müssen oder großes und schweres Sportgerät mitzuschleppen. Der Name: "Sywos". "Sywos" steht für "Symmetrical Workout System". Das Gerät ist laut Herstellerangaben so leicht und klein, dass es ins Handgepäck passt.

Das Startup ist ein echtes Familienunternehmen, denn neben dem 54-jährigen Vater und der 22-jährigen Tochter ist auch Mutter Sandra, 51 Jahre alt, mit an Bord.

Das Trio würde die Firma gern weiter ausbauen, hofft in diesem Zuge darauf, in der heutigen Ausgabe von "Die Höhle der Löwen" einen finanzkräftigen Investor von "Sywos" zu überzeugen.

Sywos-Geschäftsführerin Ariane Goehringer beantworte dem stern im Vorfeld einige Fragen zu ihrem Unternehmen:

Wie kamen Sie auf die Idee für SYWOS?
Der "Sywos One" ist aus dem Bedürfnis von meinem Vater heraus entstanden auf Geschäftsreisen seine Muskulatur am ganzen Körper schnell und effizient zu trainieren. Die Herausforderung war dadurch natürlich die Frage, wie man einen verstellbaren Widerstand herstellen kann ohne Gewichte zu nutzen und diese Lösung dann möglichst kompakt zu gestalten.


Was macht Ihr Startup – und natürlich das Produkt - in Ihren Augen besonders?
Der "Sywos One" - und alle zukünftigen Fitnessprodukte von Sywos - arbeitet immer mit exakt dem gleichen Widerstand in beide Richtungen. Man trainiert also immer gegenüberliegende Muskelgruppen in einem Zyklus und spart daher an Zeit und an der Anzahl der Übungen die man in einem Training durchführen muss. Weiterhin wollten wir unseren Kunden ein Produkt bieten, das sich in deren Leben einfügt – insbesondere durch Design und der intuitiven Benutzung.


Was hebt Sie in Ihren Augen von der Konkurrenz ab?
Der "Sywos One" ist das einzige , das mit Reibwiderstand arbeitet und dadurch in beide Richtungen immer den gleichen Widerstand hat. Weiterhin kann man den Widerstand vom Sywos One von 0,5 bis 6,5 Kilogramm verstellen und daher sehr einfach und schnell den gesamten Körper trainieren.


Wo lagen erste Hürden und Stolpersteine bei der Entwicklung und dem Start?
Die ersten Hürden waren auf jeden Fall den "Sywos One" in der Qualität und Ausführung  - Design und Verstellbarkeit - so hinzubekommen, dass er unsere Ansprüche erfüllt. Danach ging es in die Produktionsvorbereitung. Diese in Kombination mit Logistik waren noch große Herausforderungen für uns!


Welche Hoffnungen setzten Sie in "Die Höhle der Löwen" – gibt es einen Wunsch-Investor? 

Jeder Löwe beziehungsweise jede Löwin, der oder die uns strategisch unterstützen kann, besonders in Marketing und Logistik, erscheint uns interessant. Insbesondere sind das Herr Maschmeyer, Frau Wöhrl und Herr Dümmel.

rös

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren