A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Finanzminister

Politik
Politik
Abdullah baut Vorsprung bei Afghanistan-Wahl aus

Bei der Afghanistan-Wahl 2009 verlor Abdullah Abdullah noch gegen Präsident Hamid Karsai. Nun liegt der Ex-Außenminister nach den Teilergebnissen der jüngsten Wahl weit vorne. Einen Sieg bedeutet das aber noch nicht.

Politik
Politik
Großteil der Länder türmt weiter neue Schulden auf

Trotz sprudelnder Steuereinnahmen kommen wahrscheinlich nur sieben der 16 Länder im laufenden Jahr ohne neue Schulden aus. Haushaltspläne ganz ohne frische Kredite haben allein die ostdeutschen Länder und Bayern aufgestellt, wie eine dpa-Umfrage zeigt.

Nachrichten-Ticker
CDU-Vize: Bis 2017 keine Chance auf Steuerentlastung

Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Volker Bouffier hat Steuererleichterungen bis 2017 eine Absage erteilt.

Nachrichten-Ticker
Portugal gibt wieder Anleihen mit langer Laufzeit aus

Portugal will in der kommenden Woche zum ersten Mal seit 2011 wieder reguläre Staatsanleihen mit zehnjähriger Laufzeit ausgegeben.

Nürburgring-Affäre
Nürburgring-Affäre
Ex-Minister Deubel muss dreieinhalb Jahre ins Gefängnis

Dreieinhalb Jahre Haft: Das Landgericht Koblenz verurteilte den Ex-Finanzminister von Rheinland-Pfalz, Ingolf Deubel, im Nürburgring-Prozess. Wegen Untreue bei der Finanzierung und Falschaussage.

Nachrichten-Ticker
Haftstrafe für Ex-Minister Deubel in Nürburgring-Affäre

Wegen seiner Rolle bei der gescheiterten Privatfinanzierung des Freizeitparks am Nürburgring ist der ehemalige Finanzminister von Rheinland-Pfalz, Ingolf Deubel (SPD), zu dreieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Nürburgring-Prozess
Nürburgring-Prozess
Ex-Minister Deubel zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt

Der frühere rheinland-pfälzische Finanzminister Deubel muss ins Gefängnis. Für dreieinhalb Jahre. Zu dieser Haftstrafe hat ihn das Landgericht Koblenz im Nürburgring-Prozess wegen Untreue verurteilt.

Politik
Politik
Juncker im dpa-Interview: Für Sanktionen muss auch Europa zahlen

Früher dienstältester EU-Regierungschef und Euroretter, heute Spitzenkandidat der konservativen Europäischen Volkspartei (EVP) bei der Europawahl: Jean-Claude Juncker (59) strebt wieder auf das Brüsseler Parkett.

Nachrichten-Ticker
Zahl der Steuerselbstanzeigen stark gestiegen

Die Zahl der Selbstanzeigen von Steuersündern ist im ersten Quartal des Jahres offenbar stark gestiegen.

Steuerhinterziehung
Steuerhinterziehung
Dreimal mehr Selbstanzeigen als vor einem Jahr

Der Fall Hoeneß zeigt Wirkung: Im ersten Quartal stieg die Zahl der Selbstanzeigen wegen Steuerbetrug erheblich. Vor allem in Süddeutschland waren es vier- bis fünfmal so viele wie vor einem Jahr.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?