A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Hans-Rudolf Merz

Steuerabkommen mit der Schweiz
Steuerabkommen mit der Schweiz
Staatlich organisierte Geldwäsche

Der Bundestag muss das neue deutsch-schweizerische Steuer-Abkommen noch absegnen. Die Kritik ist vehement. Der Bund Deutscher Kriminalbeamter spricht gar von "staatlich organisierter Geldwäsche".

Nachrichten-Ticker
Deutschland und Schweiz unterzeichnen Donnerstag Steuerabkommen

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und sein Schweizer Kollege Hans-Rudolf Merz wollen am Donnerstag endgültig ein vor Monaten ausgehandeltes Steuerabkommen unterzeichnen.

Nachrichten-Ticker
Schweizer Finanzminister Merz tritt im Oktober zurück

Der Schweizer Finanzminister Hans-Rudolf Merz tritt von seinem Posten zurück.

11.000 Selbstanzeigen
11.000 Selbstanzeigen
Steuer-CD könnte Staat Milliardenbetrag bringen

Offenbar darf sich die Bundesrepublik in Kürze über ein hübsches Sümmchen freuen: Die Deutsche Steuergewerkschaft erwartet eine Milliarde Euro Rückzahlung durch Steuersünder, die sich nach dem Ankauf der Schweizer Daten-CD selbst angezeigt haben.

Steuersünder-CD
Steuersünder-CD
Regierung plädiert für den Kauf

Kanzlerin Merkel und Finanzminister Schäuble wollen die CD mit Daten von mutmaßlichen deutschen Steuersündern wenn irgend möglich kaufen. Auch wenn die Schweiz heftig protestiert: Lässt es die Rechtslage zu, wird der Bund die geforderte Millionen-Summe wohl zahlen.

Libyen
Schweizer Geschäftsleute sollen vor Gericht

Zwei seit vielen Monaten in Libyen festgehaltene Schweizer Geschäftsleute sollen in dem nordafrikanischen Land vor Gericht gestellt werden. Das sagte Chalid Taem, der stellvertretende libysche Außenminister am Donnerstag vor der Presse in Tripolis.

Libyen
Libyen
Gaddafi versteckt festgehaltene Schweizer

Versteckspiel um zwei Schweizer in Libyen: Staatschef Muammar al Gaddafi hat die beiden seit mehr als einem Jahr festgehaltenen Geschäftsleute an einen geheimen Ort bringen lassen. Offenbar befürchtet er eine gewaltsame Befreiung.

Eklat bei Anti-Rassismus-Konferenz
Eklat bei Anti-Rassismus-Konferenz
Alle gegen Ahmadinedschad

Es sollte eine Anti-Rassismus-Konferenz sein, doch Mahmud Ahmadinedschad missbrauchte die öffentliche Bühne in Genf für seine Zwecke. Mit einer Hassrede gegen Israel sorgte der iranische Präsident für den befürchteten Eklat und löste weltweit Empörung aus.

Deutsch-schweizerischer Steuerstreit
Deutsch-schweizerischer Steuerstreit
Minister verzichtet auf Mercedes

Der Steuerstreit zwischen Deutschland und der Schweiz treibt seltsame Blüten. Aus Protest gegen die Nachbarn im Allgemeinen und Bundesfinanzminister Peer Steinbrück im Speziellen lässt der eidgenössische Verteidigungsminister Ueli Maurer seinen Mercedes vorerst in der Garage.

Finanzpolitik
Finanzpolitik
Schweiz lockert offiziell Bankgeheimnis

Die Aussicht, auf einer von den G-20-Staaten geführten Schwarzen Liste für Steuerschlupflöcher zu landen, hat die Schweiz offenbar einlenken lassen. Das Land hat nun offiziell sein Bankgeheimnis gelockert und damit eine Bastion eingerissen. Österreich, Liechtenstein und Luxemburg reagierten ebenfalls.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Hans-Rudolf Merz auf Wikipedia

Hans-Rudolf Merz ist ein Schweizer Politiker der «FDP. Die Liberalen. ». Er ist seit seiner Wahl in den Bundesrat im Jahre 2003 Vorsteher des Eidgenössischen Finanzdepartementes und somit Finanzminister der Schweiz. Während des Jahres 2009 amtiert er als Bundespräsident.

mehr auf wikipedia.org