HOME

Sie wollen Milliardär werden? Das sollten Sie studieren

Was muss man tun, um unermesslich reich zu werden? Eine britische Personalagentur hat ausgewertet, was die reichsten Menschen der Welt studiert haben. Und was ihr erster Job war.

Wer viel verdienen will, muss das Richtige studieren

Wer viel verdienen will, muss das Richtige studieren

Mindestens 12,4 Milliarden Dollar (10,3 Milliarden Euro) muss man besitzen, um in der Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt in den Top 100 aufzutauchen. Was haben diese Menschen gemeinsam, was ist der Schlüssel ihres Erfolgs? Das hat die britische Personalagentur "Aaron Wallis Sales Recruitment" versucht, mit Blick auf den beruflichen Werdegang herauszuarbeiten.

Im Zentrum der statistischen Auswertung steht die Frage, wie die reichsten Menschen der Welt ihre Karriere gestartet haben. Für 30 der Multimilliardäre ist diese Frage einfach zu beantworten: Sie haben den Reichtum geerbt beziehungsweise sind direkt ins Familienunternehmen eingestiegen. Weitere 17 Prozent haben ihr eigenes Unternehmen gegründet.

Immerhin 53 starteten ihre Karriere in einem Unternehmen, das weder ihr eigenes noch das der Familie war. Für diese 53 hat sich die Agentur angeschaut, was ihre Einstiegsjobs waren. Die meisten starteten im Vertrieb oder im Finanzsektor.

Die häufigsten Einstiegsjobs, der Selfmade-Milliardäre, die als Angestellte in einer Firma starteten

1.

Vertriebler

10

2.

Börsenhändler

9

3.

Softwareentwickler

5

4.

Ingenieur

5

5.

Analyst

4

Zudem haben die meisten der Superreichen studiert: 75 der 100 reichsten Forbes-Milliardäre haben einen akademischen Abschluss vorzuweisen. Am häufigsten ist ein ingenieurwissenschaftlicher Hintergrund, gefolgt von wirtschaftswissenschaftlichen Studienabschlüssen.

Häufigste Studienabschlüsse der Top-100-Forbes-Milliardäre

1.

Ingenieur-wissenschaften

22

2.

Betriebswirtschaft

16

3.

Finanzen & Ökonomie

11

4.

Recht

6

5.

Informatik

4

Die Auswertung betrachtet natürlich nur eine relativ kleine und äußerst spezielle Gruppe. Eine breitere Auswertung der Jobbörse Stepstone von 5000 Topverdienern, die mehr als 100.000 Euro verdienen, kam aber zu ähnlichen Ergebnissen. Auch in der Stepstone-Umfrage hatten die meisten erfolgreichen Karrieristen Wirtschafts- oder Ingenieurwissenschaften studiert. 

 

bak
Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren