A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Notenbank

Soziales Netzwerk
Soziales Netzwerk
Facebook plant Online-Überweisungen

Facebook will Geldüberweisungen zwischen seinen Mitgliedern ermöglichen. Das Unternehmen stehe kurz vor dem Erhalt einer entsprechenden Lizenz in Irland, heißt es in Medienberichten.

Wirtschaft
Wirtschaft
JPMorgan Chase zieht die Wall Street runter

Die Geschäftsergebnisse der größten US-Bank JPMorgan Chase haben für Katerstimmung an der Wall Street gesorgt. Der Gewinn im ersten Quartal schrumpfte merklich, was die Sorge nährte, dass auch andere Finanzkolosse einen schlechten Start ins Jahr erwischt haben könnten.

Wirtschaft
Wirtschaft
Sinkende Energiepreise drücken deutsche Inflation auf 1,0 Prozent

Sinkende Energiepreise haben die Inflation in Deutschland auf den tiefsten Stand seit August 2010 gedrückt.

Politik
Politik
Analyse: Merkel, die Krise und der griechische Wahlkampf

Die zentrale Botschaft hat Angela Merkel schon vorweggenommen. "Griechenland geht einen schweren Weg. Aber wir stehen Griechenland zur Seite", beteuert sie - zuletzt auf dem CDU-Europaparteitag am vorigen Samstag in Berlin.

Wirtschaft
Wirtschaft
IWF warnt: Finanzsystem in der Eurozone noch zu instabil

Das europäische Finanzsystem ist noch zu instabil, die Banken sind noch nicht ausreichend gestärkt - zu diesem Schluss kommt der Internationale Währungsfonds in seiner jüngsten Analyse. Bundespräsident Joachim Gauck fordert die gesamte Bankenbranche zum Wandel auf.

Wirtschaft
Wirtschaft
US-Großbanken brauchen dickeres Kapitalpolster

Die acht größten Banken der USA müssen künftig mehr Kapital vorhalten, um besser für Krisenfälle gewappnet zu sein. Die Spitzengremien der zuständigen Aufsichtsbehörden nickten die neuen Regeln am Dienstag ab. Sie gelten ab dem Jahr 2018.

Nachrichten-Ticker
Ukraine-Krise überschattet IWF-Weltwirtschaftsausblick

Die Ukraine-Krise überschattet die Wachstumsprognose des Internationalen Währungsfonds (IWF) für die Weltwirtschaft.

Politik
Politik
Orban regiert in Ungarn weiter

Ungarns Regierungschef Orban kann weitere vier Jahre regieren. Auch das neue Wahlrecht hat geholfen, dass er die Zwei-Drittel-Mehrheit fast erreicht hat. Und noch ist die Auszählung nicht beendet.

Ungarn
Ungarn
Wahlsieger Orban winkt erneute "Super-Mehrheit"

Triumph trotz kräftiger Verluste: Der in der EU umstrittene Regierungschef Viktor Orban hat die Parlamentswahlen in Ungarn klar gewonnen. Die erneute Zweidrittelmehrheit hängt an einem seidenen Faden.

Politik
Politik
Ungarn hat gewählt: Orban steuert auf klaren Sieg zu

Sieben Wochen vor der Europawahl haben die Ungarn am Sonntag ihr neues Parlament gewählt. Laut Umfragen vom Wahltag zeichnete sich ein klarer Sieg des rechts-nationalen Ministerpräsidenten Viktor Orban ab.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?