A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Notenbank

Wirtschaft
Deutsche Aktien bleiben auf Erholungskurs

Frankfurt/Main (dpa) ? Die Hoffnung auf eine Entspannung im Ukraine-Konflikt hat den Dax am Dienstag weiter angetrieben. Der deutsche Leitindex baute seine Kursgewinne vom Wochenauftakt aus und stieg zum Handelsschluss um 0,96 Prozent auf 9334,28 Punkte.

Wirtschaft
Wirtschaft
Bundesbank: Grundtendenz der deutschen Wirtschaft weiterhin positiv

Die Bundesbank wertet das schwache zweite Quartal als Ausrutscher für die deutsche Wirtschaft.

Wirtschaft
Dax bricht Erholung ab: Kursrutsch wegen Ukraine-Krise

Der Ukraine-Konflikt dürfte die Anleger auch in der neuen Woche in Atem halten. Am Freitag unterbrach der Dax seine Erholung der vergangenen Tage. Sorgen um eine Eskalation in der Ukraine-Krise hatten den deutschen Leitindex am Nachmittag schlagartig ins Minus rutschen lassen.

Wirtschaft
Wirtschaft
EZB: Weiter große Risiken für Wirtschaftsentwicklung im Euroraum

Die Risiken für die Konjunktur im Euroraum sind nach Einschätzung der Europäischen Zentralbank (EZB) weiterhin immens.

Wirtschaft
Wirtschaft
China: Konjunkturdaten zeigen Wachstumsschwäche

Neue Konjunkturdaten aus China deuten auf eine anhaltende Schwäche der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hin.

Wirtschaft
Wirtschaft
Niedrigzinsen bringen deutschem Staat Milliardenersparnis

Der deutsche Staat hat nach Bundesbank-Zahlen dank der extrem niedrigen Zinsen seit der Finanzkrise 2007 rein rechnerisch rund 120 Milliarden Euro eingespart.

Bundesbank
Bundesbank
Zinsrückgang erspart Deutschland 120 Milliarden Euro

Niedrige Zinsausgaben und eine günstige Einnahmeentwicklung haben dazu geführt, dass Deutschland seit Beginn der Finanzkrise eine Milliarden-Summe eingespart hat - allein 37 Milliarden Euro in 2013.

Wirtschaft
Dax rutscht weiter ab: 9000 Punkte drohen

Der Dax ist am Donnerstag nach einem über weite Strecken richtungslosen Verlauf abermals abgerutscht. Händler sagten, die jüngste Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) habe kaum Impulse geliefert. Zudem nähmen die Sorgen um eine Eskalation im Russland/Ukraine-Konflikt zu.

Nachrichten-Ticker
EZB sieht durch Krisen Wachtstum im Euroraum gefährdet

Der Ukraine-Konflikt und politische Krisen in anderen Teilen der Welt drohen sich nach Auffassung der Europäischen Zentralbank (EZB) negativ auf die wirtschaftliche Entwicklung der Eurozone auszuwirken.

Wirtschaft
Wirtschaft
EZB hält Leitzins auf Rekordtief von 0,15 Prozent

Die Europäische Zentralbank (EZB) wartet trotz gesunkener Inflation ab und lässt den Leitzins im Euroraum bei 0,15 Prozent. Ihr historisches Anti-Krisenpaket hat seine volle Wirkung noch nicht entfaltet. Doch vorsorglich betonen die Währungshüter ihre Handlungsbereitschaft.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?