HOME
präsentiert von:

Stern Logo Ratgeber Geldanlage

Anzeige

Mäuse im Internet

Nicht nur Schuhe, Bahntickets oder Tomaten lassen sich einfach im Internet bestellen – auch Konten und Fondsanlagen können online gesteuert werden. Wenn man den richtigen Anbieter gefunden hat.

 

Die Pizza zum Serien-Abend auf dem heimischen Sofa, das Bahnticket für den Besuch bei Oma, Schuhe-Shopping für den Abtanz-Ball oder gleich der komplette Wochenendeinkauf – viele Menschen erledigen heute online Dinge, für die man noch vor wenigen Jahren ins Reisebüro, in den Supermarkt oder das Schuhgeschäft in der Innenstadt ging. Oder zumindest telefonieren musste. Dank Tablets, Laptops, Smartphones und WLAN ist das Leben viel einfacher geworden: Sich in Ruhe zu Hause oder unterwegs am Bildschirm zu informieren über verschiedene Produkte, dabei Preise, Leistungen und Anbieter zu vergleichen – das ist unser Alltag. Nur beim Thema Finanzen tun sich viele Kunden schwer. Weil Angebote zur Geldanlage, online wie auch vor Ort in der Bankfiliale, oft unübersichtlich aufbereitet und im schwer verständlichen Finanzdeutsch formuliert sind. Weil viele Menschen schlichtweg davor zurückschrecken, sich ausführlich mit dem Thema Geldanlage zu befassen. Weil man sich nicht auskennt in der Finanzwelt. Oft lautet zudem die Kritik, dass der Bankmitarbeiter beim Beratungsgespräch doch nur seine Provision im Sinn habe, nicht aber das wirklich zum Kunden passende Produkt.


Gerade bei Finanzprodukten jedoch ist es wichtig, dass sie transparent und leicht zu verstehen sind. Schließlich geht es bei der Geldanlage um die eigene Zukunft: um die Rente, um die Finanzierung eines Eigenheims, vielleicht auch um eine lang ersehnte Traumreise. Warum also nicht auch bei diesem Thema online gehen? Warum nicht auch die „Mäuse“, das Geld, sich online vermehren lassen? Das käme zum Beispiel den Lebensgewohnheiten der „Digital Natives“, wie man die Generation der Mittzwanziger bis Mittdreißiger nennt, entgegen. Auch Banken müssen heute ihren Kunden alle Möglichkeiten bieten, ihre Finanzen einfach, schnell und unkompliziert zu regeln – jederzeit und überall. Doch das klappt oft nicht reibungslos: Zwar haben die meisten Filialbanken Online-Portale. In vielen Fällen aber gibt es zum Finanz-Portal keine passende Smartphone-App. Oder man muss trotz Online-Zugang zur Bank, um vor Ort Dokumente zu unterschreiben oder ein Konto zu eröffnen.


MoneYou hat genau das: ein transparentes und einfach selbst zu managendes Produktangebot plus Kontoeröffnung per VideoIdent-Verfahren. MoneYou ist die Online-Marke der niederländischen ABN AMRO Bank, die drei wesentliche und beliebte Sparformen im Internet anbietet: Geldanlage in Mischfonds, Tagesgeldkonten und Festgeldanlagen. Alle Schritte – vom Eröffnen eines Kontos bis zum Kauf von Fondsanteilen – lassen sich ganz einfach und immer nachvollziehbar mit wenigen Klicks online erledigen, ohne versteckte Klauseln oder Kleingedrucktes in Fachchinesisch. Denn gerade jüngeren Menschen ist der direkte Kontakt zum Bankberater nicht mehr wichtig – wenn denn alle Fragen im Internet oder unkompliziert via Hotline beantwortet werden. Kunden können unter einem Login bis zu fünf Tagesgeldkonten eröffnen und per Mausklick mit bis zu fünf Fondsdepots verknüpfen. Alle Konten und Depots können mit einem Namen passend zum Sparziel oder Verwendungszweck versehen werden. Leicht verständliche Grafiken und Erklärungen helfen bei der Auswahl eines individuell passenden Fonds und bei der Übersicht über die Kontoentwicklung. Und auch das Finanzielle beim Thema Finanzen – die Gebühren – ist kundenorientiert: Die Konto- und Depotführung ist kostenlos, die Gebühren beim Kauf eines Fonds und für laufende Kosten liegen teils sogar erheblich unter den sonst üblichen Beträgen.

Partner-Tools