Startseite

Diese Grafik zeigt, wie viel Geld die Deutschen in der Tasche haben

Nur Bares ist Wahres - dieser Satz gilt besonders hierzulande. Die Gründe sind vielfältig: Sicherheit, Einfachheit, bessere Ausgabenkontrolle. Die Infografik zeigt, wieviel Bargeld die Deutschen bei sich führen. 

Deutschland ist das Bargeldland schlechthin. Nirgendwo sonst wird so viel mit Papier gezahlt wie hierzulande. Dabei befinden sich durchschnittlich 107 Euro im Portemonnaie jedes Bürgers, wie aus Daten der Deutschen Bundesbank hervorgeht. Die Gründe dafür sind vielfältig. Bessere Ausgabenkontrolle, mehr Sicherheit als bei der Kartenzahlung und einfacher ist es auch, sagen die Befragten.

Manche mögen aber auch schlicht das Gefühl, Bargeld in der Hand zu haben. Die meisten haben einen Wert zwischen 50 und 99,99 Euro bar im Portemonnaie, 13 Prozent haben nicht mehr als 20 Euro dabei. Auf einen Wert von über 300 Euro in der Brieftasche kommen nur sechs Prozent, wie die Grafik von Statista zeigt. Die Oberbrenze für Bargeldzahlungen könnte es trotzdem schwer haben im Land der Barzahler. Laut der Deutschen Bundesbank steigen zwar die Zahlen für die Bezahlung mit Girocard, allerdings langsam.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools