Vattenfalls Ärger mit der Frist

22. November 2012, 16:30 Uhr

Stromriese Vattenfall will wie viele Anbieter zum 1. Januar die Preise erhöhen. Bei einigen Kunden hat er aber laut Verbraucherzentrale Hamburg die Frist verpasst. Es wäre ein peinliches Versäumnis.

Immer dieser Ärger mit den Fristen. Es gibt wohl kaum einen Kunden, der nicht schon mal den Stichtag verpasst hat, zu dem er eigentlich den alten Handyvertrag oder ein unnötiges Jahresabo kündigen wollte. Ausnahmsweise trifft der Fristen-Frust nun mal nicht den Verbraucher sondern ein Unternehmen: Der Energieversorger Vattenfall plant, wie mehr als 500 weitere Anbieter, zum 1. Januar die Preise zu erhöhen. Darüber hat er möglicherweise viele Kunden zu spät informiert.

Die Verbraucherzentrale Hamburg berichtet, bei ihr hätten sich zahlreiche Kunden gemeldet, die den entsprechenden Brief erst am 21. November erhalten hätten. "Das Erhöhungsschreiben hätte aber am 20. November bei den Kunden eingehen müssen", sagt Günter Hörmann von der Verbraucherzentrale Hamburg. Denn die gesetzliche Frist für eine Ankündigung der Erhöhung beträgt genau sechs Wochen - und keinen Tag weniger. Die Preiserhöhung sei daher unwirksam.

Vattenfall ist anderer Meinung: "Die Benachrichtigung ist form- und fristgerecht erfolgt", sagte ein Sprecher stern.de. Die Briefe seien bis zum 19. November rausgegangen und würden die Kunden bis zum 24. November erreichen. Das würde reichen, um den Stichtag 20. November zu wahren.

Nächtliche E-Mails an Kunden

Die Verbraucherzentrale geht dagegen von einem Versäumnis Vattenfalls aus und berichtet von nächtlichen "Verzweiflungsaktionen". So sei ein Kunde in der Nacht vom 20. auf den 21. per E-Mail informiert worden und ihm zugleich ein postalisches Schreiben angekündigt worden. Die Verbraucherzentrale rät betroffenen Kunden, Vattenfall auf das Fristversäumnis hinzuweisen und auf der Beibehaltung des Preises zu bestehen.

Ob es wirklich ratsam ist, einen solchen Kleinkrieg anzuzetteln, muss jeder selbst wissen. Es gibt allerdings eine deutlich einfachere Option, die funktioniert, ganz egal welche Seite recht hat: Preise vergleichen und zu einem günstigeren Anbieter wechseln.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Verbraucherzentrale Hamburg
Wirtschaft
Ratgeber
Ratgeber Geldanlage: Legen Sie Ihr Geld richtig an Ratgeber Geldanlage Legen Sie Ihr Geld richtig an
Ratgeber Altersvorsorge: So sorgen Sie fürs Alter vor Ratgeber Altersvorsorge Den Ruhestand sorgenfrei genießen
Tools und Vergleichsrechner
Krankenkassen-Vergleich Krankenkassen-Vergleich Sie suchen eine neue Krankenversicherung? stern.de findet die passende für Sie! mehr... >
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Rauchen auch auf dem Balkon bald verboten? Rauchen nur noch im Keller unter Luftabschluß?

 

  von Amos: Ich kapiere es einfach nicht: hätte ich 100.000 Schweizer Franken: wären das jetzt mehr oder...

 

  von StechusKaktus: Was genau kauft die EZB im Rahmen des QE an?

 

  von blog2011: Problem mit dem Downloadhelper auf YouTube im Firefox-Browser

 

  von bh_roth: Gibt es mehr als einen Bundespräsidenten??

 

  von Gast 104252: Umzug eines Hartz iv-Empfängers in das elterliche Haus

 

  von wiesse: Muss ein Inkassobüro den Nachweis erbringen, dass sie den Auftrag vom Auftraggeber erhalten haben

 

  von Reinhard49: wie hoch ist die Kfz-Steuer bei Dieselfahrzeugen

 

  von Gast 104125: Warum weht der Wind VOM Tiefdruckgebiet her ? Zum Luftdruckausgleich müsste ein Tief doch eher...

 

  von Celsete: Muss man sich mit dem System Hartz IV abfinden?

 

  von Amos: Hörte eben: the Secretary General für den Uno-Generalsekretär. Wieso ist das umgekehrt wie im...

 

  von Gast 103454: Wann erbe ich? Betreffend Umzug und Steuer!

 

  von Gast 103439: Geburtstagsparty trotz AU

 

  von MrSweets: IPhone IMatch deaktivieren

 

  von dorfdepp: Soll sich die westliche Welt Kuba gegenüber öffnen?

 

  von dorfdepp: Gibt es noch Vorbehalte gegen Online-Banking?

 

  von JennyJay: Heißt es "mittels Mobilkrane" oder "mittels Mobilkränen"?

 

  von bh_roth: Vorsätzliche Tötung

 

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.