A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Transparenz

Nachrichten-Ticker
Von der Leyen soll vorerst nicht mehr Geld bekommen

Die Kritik an Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) wird schärfer und der Koalitionspartner SPD lästert bereits über zu viele "Fototermine" und zu wenig Handwerk.

Politik
Politik
SPD-Spitze greift von der Leyen scharf an

Die mangelhafte Bundeswehr-Ausrüstung sorgt für Ärger in der Koalition. Die SPD-Spitze wirft Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) eine Vernachlässigung ihrer Arbeit vor.

Nachrichten-Ticker
Malmström: Bedenken zu Handelsabkommen TTIP ernst nehmen

Das Europaparlament hat damit begonnen, die künftigen EU-Kommissare auf ihre Tauglichkeit zu prüfen: Zu Beginn stellte sich die designierte Handelskommissarin Cecilia Malmström den Abgeordneten und versprach, in den Verhandlungen mit den USA um das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP öffentliche Bedenken zu Sonderrechten für Konzerne ernst zu nehmen.

Wirtschaft
Wirtschaft
Maas kündigt Gesetz für mehr Transparenz bei Dispozinsen an

Im Kampf gegen zu hohe Dispozinsen für Bankkunden will Bundesverbraucherminister Heiko Maas (SPD) die Geldhäuser zu mehr Transparenz zwingen.

Digital
Digital
Justizminister Maas fordert mehr Transparenz von Google

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat angesichts der Marktmacht von Google erneut mehr Transparenz des Internetsuchmaschinen-Betreibers gefordert.

Nachrichten-Ticker
Justizminister Maas will niedrigere Dispozinsen

Angesichts anhaltend hoher Dispozinsen droht Justizminister Heiko Maas (SPD) den Banken jetzt mit einem Gesetz.

Nachrichten-Ticker
Justizminister Maas will niedrigere Dispozinsen

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) will per Gesetz eine Senkung der Dispozinssätze bei den Banken erreichen.

Nachrichten-Ticker
Justizminister Maas will niedrigere Dispozinsen

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) will per Gesetz eine Senkung der Dispozinssätze bei den Banken erreichen.

Bundeswehr
Bundeswehr
Nato-Auflagen sind durch Materialmängel nicht erfüllt

Von der Leyen will davon nichts wissen: Die Bundeswehr soll den Anforderungen aus der Nato-Verteidigungsplanung nicht genügen. Das Wehr-Ressort sieht die Einsatzfähigkeit trotz der Pannen gegeben.

Nachrichten-Ticker
Bundeswehr erfüllt Nato-Plan derzeit nicht

Die Bundeswehr genügt derzeit nicht den vertraglich vereinbarten Anforderungen, die sich aus der Nato-Verteidigungsplanung ergeben.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?