A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

US-Wirtschaft

Wirtschaft
Wirtschaft
Merkel: Deutschland bleibt auf Reformkurs

Ungeachtet der Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) zu milliardenschweren Anleihenkäufen bleibt Deutschland bei seinem Spar- und Reformkurs.

Politik
Merkel: Deutschland bleibt bei Spar- und Reformkurs

Ungeachtet der Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) zu milliardenschweren Anleihenkäufen bleibt Deutschland bei seinem Spar- und Reformkurs. Das betonte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor Top-Managern und Spitzenpolitikern beim Weltwirtschaftsforum in Davos.

Politik
Politik
Analyse: EZB-Chef Draghi zieht seinen letzten Trumpf

Mario Draghi spielt seine letzte Karte. In der Dauerkrise im Euroraum wollen Europas Währungshüter nun mit milliardenschweren Anleihenkäufen das Ruder herumreißen. Einmal mehr begibt sich die Europäische Zentralbank (EZB) auf riskantes Terrain.

Wirtschaft
Wirtschaft
Deutsche Autobauer sehen Chancen in USA - Sorgen in China

Die deutsche Autoindustrie steuert 2015 auf ein weiteres Rekordjahr in den USA zu. Denn die US-Konjunktur brummt und der Sprit ist extrem billig. Dagegen bereitet das nachlassende Tempo in China den Herstellern Sorgen. Der Preisdruck im weltgrößten Automarkt steigt.

Nachrichten-Ticker
US-Aktienindex Dow Jones erstmals über 18.000 Punkten

Gute Konjunkturdaten haben dem US-Leitindex Dow Jones einen nie dagewesenen Höhenflug verliehen.

Kuba und USA nähern sich an
Kuba und USA nähern sich an
Fidel Castros letzte Schlacht

Nach mehr als 50 Jahren Feindschaft wagen die USA und Kuba einen Neuanfang. Die Annäherung der Länder bedeutet auch einen Sieg für Revolutionär Fidel Castro - und gleichzeitig seine größte Niederlage.

Nachrichten-Ticker
US-Notenbank belässt Zinsen auf Rekordtief

Die US-Notenbank Federal Reserve belässt den Leitzins wie erwartet auf dem Rekordtief von null bis 0,25 Prozent.

Allzeithoch im Visier
Allzeithoch im Visier
Dax knackt 10.000-Punkte-Marke

Kauflaune am Aktienmarkt: Die Hoffnung auf eine weitere Lockerung der Geldpolitik im Euroraum beflügelt die Stimmung der Anleger. Der Dax nimmt Kurs auf sein Allzeithoch.

OECD-Einschätzung
OECD-Einschätzung
Die Eurozone bleibt Sorgenkind der Weltwirtschaft

Die Wirtschaftskraft der Eurozone besorgt die OECD. Sie sei eine große Gefahr für das weltweite Wachstum.

Nachrichten-Ticker
OECD: Eurozone ist "Risiko für weltweites Wachstum"

Die wirtschaftliche Entwicklung der Eurozone bereitet den Experten der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Europa (OECD) Sorgen: Die Eurozone sei "zu einem großen Risiko für das weltweite Wachstum geworden, da die Arbeitslosigkeit auf hohem Niveau verharrt und die Inflation weiterhin deutlich unter der Zielvorgabe liegt", heißt es in dem Bericht.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?