Startseite

Stern Logo Ratgeber Energiesparen

Wie geht´s jetzt weiter?

Sie wollen ständig auf dem Laufenden bleiben und zum Thema Energiesparen noch mehr erfahren? Wir haben die besten Seiten im deutschsprachigen Netz für Sie zusammengestellt.

  Gewusst wie: Energie und Geld sparen gelingt, wenn Sie sich informieren

Gewusst wie: Energie und Geld sparen gelingt, wenn Sie sich informieren

Die Verbraucherzentralen: Über gute Kompetenzen beim Energiesparen verfügen die Verbraucherzentralen. Wer der Ansprechpartner für Ihr Bundesland ist, können Sie über die Startseite herausfinden. Auf dieser Seite haben die Verbraucherzentralen ein großes Extra zum Energiesparen zusammengestellt. Ein persönliches Beratungsgespräch ist allerdings mit Kosten verbunden.

Hessische Energiesparaktion:

Energiesparinformationen zu verschiedenen Themen bietet die Hessische Energiesparaktion verteilt auf insgesamt 14 Hefte. Hier gibt es Hintergrundwissen zum Stromsparen und richtigem Heizen ausführlich und gut verständlich erklärt.

Hier eine Auswahl der Titel, die 2011 überarbeitet wurden:
1 Energieeinsparung an Fenster und Türen
2 Wärmedämmung von Außenwänden mit dem Wärmedämmverbundsystem
3 Niedrigenergiehäuser
5 Energiesparen bei Heizung und Strom
8 Lüftung im Wohngebäude
9 Kontrollierte Wohnungslüftung
12 Niedertemperatur- und Brennwertkessel
14 Brauchwasserbereitung mit Sonnenenergie

EcoTopTen:

Marktübersichten und Produktempfehlungen für energieeffiziente Geräte - beispielsweise für Computer, Wasch- und Spülmaschinen oder Kühlschränke.

99 Wege zum Stromsparen:

Broschüre von Verbraucherzentrale Bundesverband und Öko-Institut. Ausführliche Informationen zum sparsamen Umgang mit Strom im Haushalt und zur Gerätewahl.

Computer, Internet & Co - Geld sparen und Klima schützen:

Informationen zum Energiesparen im Home-Office vom Umweltbundesamt.

Energiesparlampen:

In Kürze das Wichtigste zu Energiespar-, Halogen- und LED-Lampen hat das Umweltbundesamt zusammengestellt.

Waschen und Abwaschen:

Auch zum energiesparenden Umgang mit Waschmaschine und Trockner gibt es Kurzinformationen vom Umweltbundesamt. Ebenso zum sparsamen Geschirrspülen.

Klimaneutral leben:

Broschüre des Umweltbundesamt zur persönlichen CO2-Bilanz und -einsparung.

Altbausanierung:

Sparpotenziale, Maßnahmen, Standards bei der Sanierung von Altbauten im Überblick.

Moderne Heiztechnik:

Entscheidungshilfen für die Heizungsmodernisierung.

Die Deutsche Energie-Agentur (dena): Informationen zu den Rubriken "Gebäude", "Stromnutzung", "Verkehr" und "regenerativen Energien" gibt es auf der dena-Homepage - hilfreich sind hier beispielsweise die Gesetzestexte. Die dena hat auch eine eigene Seite zum Energiesparen aufgelegt, mit Informationen etwa zum energieeffizienten Gebäudebau.

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle:

Auf der Website des Bundesamts gibt es ausführliche Informationen zum Energiesparen und eine Datenbank zur Beratersuche.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau:

Auf der Homepage der Kfw finden Sie Informationen zu Förderprogrammen der Staatsbank.

pen

Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools