Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Überraschung: das versteckte Appartement im U-Bahn-Schacht

Neues aus der Party-Hauptstadt Berlin. In einem U-Bahn-Schacht haben Spaßvögel eine komplette Wohnung eingerichtet. Hübsch tapeziert, mit gemachtem Bett, Fernseher und Grünpflanzen.

Die hübsche, aber etwas dunkle  Wohnung befindet sich in einem stillgelegten Teil des Berliner Tunnelsystems, daher ist es denkbar, dass die Wohnung schon vor längerer Zeit eingerichtet wurde. In diesen Schächten kommen die Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe nur selten vorbei, manchmal aber doch, das berichtet die BZ. Dieses Mal stießen sie auf eine komplette Single-Wohnung - unter Tage. Zuerst vermuteten die überraschten Mitarbeiter, dass es sich um vergessene Reste eines Filmdrehs oder einer Fotosession gehandelt haben könnte. Eine Recherche der Verkehrsgesellschaft zeigte aber, dass dort kein Filmteam die Requisiten vergessen hatte. Mit Wohnungsnot und Obdachlosen hat die Kellerbleibe auch nichts zu tun. Es wird vermutet, dass es sich bei den Wohnungsbauern um Mitglieder der Sprayerszene in Berlin handelt – die sich seit Jahren Zugang zum Bahnsystem verschaffen.

BVG-Sprecherin Petra Reetz sagte der BZ: "Da hat sich wohl jemand mit uns einen Gag erlaubt. Irgendwie haben sie es geschafft, das Mobiliar durch die Sicherheitsschleusen zu schmuggeln."

Immerhin wussten sie, was sie taten. Die Scherzkekse schleppten die Möbel über die Starkstromleitungen, ohne dass es zu Toten kam. Dem Laien kann man vor solchen Aktionen im unüberschaubaren Labyrinth an Tunneln im Unterleib von Berlin nur abraten. Illegal sind sie ohnehin.

Die Fotos stammen nicht von der BVG, sondern von den Wohnungseinrichtern. Die professionelle Machart der Fotos und die stylische Aufmachung der Wohnung lassen vermuten, dass der Winkel als Kulisse für ein Sprayer-Video gedient hat. Dann wäre die erste Vermutung, dass die Wohnung ein alter Drehort sei, doch richtig, wenn er auch zur nicht-legalen Sorte gehörte.

In der Hauptstadt überbieten sich verschiedene Gruppen derzeit mit derartigen Späßen – je auffälliger und abgefahrener umso besser. Das Appartement wurde inzwischen abgeäumt.


BZ: Entdeckt! Die Geheim-Wohnung im BVG-Schacht


Gernot Kramper

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools