A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Interessenkonflikte

Nach Manipulationsskandal
Nach Manipulationsskandal
ADAC gibt seine Werkstätten auf

Der ADAC kämpft weiter darum, verlorenes Ansehen zurückzugewinnen. Nächster Schritt: Künftig soll es die umstrittenen "ADAC-Werkstätten" nicht mehr geben. Bestehende Kooperationen sollen auslaufen.

Wirtschaft
Wirtschaft
ADAC gibt Werkstätten auf

Der ADAC zieht weitere Konsequenzen aus dem Skandal um Manipulationen beim Autopreis "Gelber Engel". Ab Oktober soll es keine Werkstattbetriebe mehr mit dem Logo "ADAC Werkstatt" geben.

Krankenkassen zerstritten
Krankenkassen zerstritten
Regierung hält an elektronischer Gesundheitskarte fest

Die Krankenkassen sind darüber zerstritten, es gab Verzögerungen und Zweifel - dennoch setzt die Bundesregierung weiter auf die elektronische Gesundheitskarte. Die Linke fürchtet ein Milliardengrab.

Nachrichten-Ticker
Russland zu Dialog mit neuer ukrainischer Führung bereit

Nach der Präsidentschaftswahl in der Ukraine hat die russische Regierung Bereitschaft zu Gesprächen mit den Verantwortlichen in Kiew signalisiert.

Nachrichten-Ticker
Russland zu Dialog mit neuer ukrainischer Führung bereit

Nach der Präsidentschaftswahl in der Ukraine hat die russische Regierung Bereitschaft zu Gesprächen mit den Verantwortlichen in Kiew signalisiert.

Nachrichten-Ticker
Poroschenko will "Krieg" mit Separatisten in der Ukraine beenden

Der künftige Staatspräsident der Ukraine, Petro Poroschenko, will das Land rasch aus der politischen Krise führen.

Transparency-Studie
Transparency-Studie
EU-Institutionen fehlt es an Korruptionsschutz

Wie sieht es mit Korruption innerhalb der EU-Einrichtungen aus? Laut Transparency International hapert es an einigen Stellen. Die Antikorruptionsorganisation hat sich zehn Institutionen vorgenommen.

Nebeneinkünfte der Abgeordneten
Nebeneinkünfte der Abgeordneten
Gauweiler räumt halbe Million ab

Er ist selten im Bundestag, offenbar hat er Lukrativeres zu tun: Peter Gauweiler (CSU) ist dank seiner Nebenjobs Spitzenverdiener unter den Abgeordneten. Ein Überblick.

Nachrichten-Ticker
Koalition will Karenzzeit nun gesetzlich regeln

Die Regelung von Übergangszeiten beim Wechsel von Politikern in die Wirtschaft soll nun doch auf eine gesetzliche Grundlage gestellt werden.

Wie der Mensch, so die Fledermaus
Wie der Mensch, so die Fledermaus
Flucht als Lösung für starke Konflikte

Je stärker die Interessenkonflikte, desto kompromissloser. Diese Verhaltensweise ist jetzt auch bei Fledermäusen nachgewiesen worden. Das belegt eine Studie der Universität Greifswald.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?