Berlin ist pleite - Berlin lebt

16. Juni 2003, 17:26 Uhr

Klar, die Hauptstadt ist ein Sanierungsfall: 50 Milliarden Euro Schulden, 312.000 Arbeitslose, eine Katastrophe. Aber auf den Trümmern wächst das Neue: Junge Kreative nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand.

"Bread & Butter": "Man muss Power haben, um jetzt nach Berlin zu gehen"©

Diese Stadt ist eine Zumutung. Ihre Straßen sind kaputt, ihre Schulen schlecht. Es riecht nach Hundekacke. Das Schwimmbad an der Ecke haben sie dichtgemacht, weil für so was schon lange kein Geld mehr da ist. Bei der Fahrt durch die selbst ernannte Metropole: hektargroße Industriebrachen, die still in der Frühsommersonne liegen. Ganze Hochhausblöcke - menschenleer. Überall Zeichen des Niedergangs, als sei diese Hauptstadt von einer seltsamen, leprösen Schwindsucht befallen.

An vielen Stellen einfach nur grandiose Leere: kein Blumenbeet, kein Spielplatz und kein Geschäft. Nichts. Nur Leere und Hundekacke und "Siggi’s Bierschwemme". An solchen Plätzen kann man schon ins Grübeln kommen: Ist das hier noch Berlin? Oder ist das schon Bukarest?

Dann wieder kleine heile Welten. Man kann am Gendarmenmarkt sitzen und Bier trinken und sich langsam wegträumen, nach Italien vielleicht - bis die resolute Kellnerin die Rechnung eintreibt: "Ham Se 's nich' kleiner? Dit is' hier keene Wechselstube!" Dann weiß man wieder: Das hier ist Berlin, unverwechselbar.

Berlin hat die höchsten Einnahmen aller Bundesländer

"Beware of the schnauze", warnt der "Economist" englischsprachige Touristen, die eine Reise in Deutschlands Hauptstadt planen. Sie kommen trotzdem. Elf Millionen Hotelübernachtungen zählten die Statistiker vergangenes Jahr in Berlin - mehr als in Hamburg oder München. Alle kommen. Trotz Schnauze und Hundekacke.

Was, um Himmels willen, ist das für eine Stadt? Thilo Sarrazin, der Finanzsenator, würde sagen: das Armenhaus Deutschlands. Ein Sanierungsfall, reif für den Konkurs: 312.000 Arbeitslose, defizitäre Opern und Krankenhäuser, dazu das Geldgrab der landeseigenen Bankgesellschaft. 50 Milliarden Euro Schulden. Sarrazin ist Volkswirt, er zieht mit einem kleinen Aktenköfferchen durch Volkshochschulen und Handwerkskammern und schildert den Ernst der Lage. "Berlin ist pleite", sagt Sarrazin, wenn er sein Köfferchen abgestellt hat. "Da braucht man nicht mal mehr ’nen Dreisatz zu." Von einem Steuer-Euro, den der Senator einnimmt, gehen 28 Cent direkt an die Banken, für Zinsen und Zinseszinsen. Er hat ja schon einiges erlebt, sagt Sarrazin, vorher war er immerhin Staatssekretär für Finanzen in Rheinland-Pfalz und sogar im Vorstand der Deutschen Bahn. Aber das hier ist neu.

Warum wird in Berlin jede Opernkarte mit 160 Euro bezuschusst, in München dagegen nur mit 100? Warum zahlt eine Familie mit einem Monatseinkommen von 2.900 Euro in Hamburg 364,14 Euro Kita-Gebühren, in Berlin aber nur 122,71? Die Berliner glauben, dass ihre Stadt arm dran ist, aber das stimmt nicht. Berlin nimmt dank üppiger Bundes- und Landeshilfen pro Kopf 5.213 Euro ein - mehr als das reiche Hamburg oder das auch nicht arme Bayern. Die Hauptstadt hat die höchsten Einnahmen aller Bundesländer.

Zum Thema
Wirtschaft
Ratgeber
Ratgeber Geldanlage: Legen Sie Ihr Geld richtig an Ratgeber Geldanlage Legen Sie Ihr Geld richtig an
Ratgeber Altersvorsorge: So sorgen Sie fürs Alter vor Ratgeber Altersvorsorge Den Ruhestand sorgenfrei genießen
Tools und Vergleichsrechner
Krankenkassen-Vergleich Krankenkassen-Vergleich Sie suchen eine neue Krankenversicherung? stern.de findet die passende für Sie! mehr... >
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Kloppo hört auf. Wer könnte ihn beerben?

 

  von Amos: Wenn ich mich in Österreich an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit halte, werde ich immer überholt.

 

  von Gast 108287: Wir haben einen Kater und eine Katze.Er hat viele Zecken sie kaum.Der Lebensraum ist der gleiche...

 

  von Gast 108285: Suche Film den ich in meiner Kindheit gesehen habe(war damals schon älter und hatte stark...

 

  von ichJulia22: Kann man 1,5 Jahre anrechnen lassen als Ausbilungszeit?

 

  von Amos: Klopp schmeißt hin, Tuchel wird Nachfolger. Das Trainerkarussel dreht sich!

 

  von Amos: Was hat die Welt früher eigentlich ohne Kitas gemacht?

 

  von Gast 108253: Epson FaxdruckerWF 2630 mit Fritzbox 7330 verbinden

 

  von Gast 108251: Seit wann muß man mit der Ultraschall-Zahnbürste an den Zähnen langfahren? Laut Beschreibung hält...

 

  von Gast 108247: Nahverkehr in Kopenhagen

 

  von Gast 108238: Reisekosten oder Weg zur Arbeit?

 

  von Gast 108234: Informatik , java ,

 

  von Gast 108228: Vermächtnis und Schenkung bei Hauskauf

 

  von Johannie: Suche ein bestimmtes Star Wars Poster

 

  von Gast 108218: Autoradio, es wird nicht die komplette disk (mp³) abspielt

 

  von Gast 108199: Besuch aus Afrika Einreisebestimmungen

 

  von Gast 108197: Spielplatz Bundesland Baden Würtenberg ( MA )

 

  von Gast 108195: heiraten in dänemark als ausländer

 

  von Gast 108193: Ich möchte knusprige Rosmarinkartoffeln machen. Nehm ich hierzu Ober-/ Unterhitze oder eher Umluft?

 

  von Musca: Flüchtige Augenblicke, Momente, wem fehlt nicht die Sonne ?