A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Lehrerverband

Nachrichten-Ticker
Lehrerverband kritisiert zunehmende "Ferientrickserei"

Die Lehrer kritisieren die zunehmenden Krankmeldungen von Schülern bei Beginn oder Ende von Ferien, um so beim Urlaub Geld zu sparen.

Nachrichten-Ticker
Lehrerverband kritisiert CDU-Pläne für zweigliedriges Schulsystem

Der Präsident der Deutschen Lehrerverbandes, Josef Kraus, hat die Pläne der CDU zur Zusammenlegung von Haupt- und Realschulen zu Oberschulen scharf kritisiert.

Streit um FDP-Bildungspolitik
Streit um FDP-Bildungspolitik
"Frau Pieper redet Unsinn"

Einschulung mit Fünf, Zentralabitur, Ende des Kooperationsverbotes: FDP-Vizechefin Pieper hat auf stern.de eine radikale Bildungsreform gefordert. Josef Kraus, Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, kritisiert den Vorstoß scharf.

Lehrerstudien
Lehrerstudien
Kevin ist nicht das größte Problem

Der falsche Vorname führt zu schlechteren Noten, sagt eine Studie. Aber: Viel bedenklicher sei, dass Lehrer überhaupt nicht objektiv benoten. Auch die Noten selbst stehen am Pranger.

Nachrichten-Ticker
Mehr Unterricht besser als Chipkarte

Der Deutsche Lehrerverband hat sich kritisch zu den Plänen von Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) für eine elektronische Bildungskarte geäußert.

Prozess gegen Schweizer Jugendliche
Prozess gegen Schweizer Jugendliche
"Lust am Klatschen"

Grundlos verprügelten drei Schweizer Jugendliche fünf Menschen in München. Heute wird ihnen der Prozess gemacht. stern.de sprach mit Anwälten und Psychologen über den Fall.

Kopfwelten
Kopfwelten
Risikozone Schule

Auf den Amoklauf von Ansbach folgten die üblichen Forderungen: Lehrer sollten aufmerksamer sein, Eltern beschützender erziehen. Die Gründe, die jemanden zum Täter machen, sind aber komplexer.

Polizeigewerkschaft zum Amoklauf
Polizeigewerkschaft zum Amoklauf
"Deutschlands Schulen sind nicht sicher"

Polizeigewerkschaft und Lehrerverband gehen nach dem Amoklauf von Ansbach hart mit der Politik ins Gericht. Trotz schlimmster Vorfälle in jüngster Zeit sei nichts passiert. Es gebe weder mehr Sozialarbeiter noch zusätzliche Schulpsychologen. Dringend nötig sei ein flächendeckendes Frühwarnsystem an den Schulen.

Pisa-Studie
Pisa-Studie
Forscher plädieren für Leseförderung

Die Leistungen der Schüler gegenüber dem ersten Pisa-Test vor sechs Jahren haben sich insgesamt verbessert. Doch es gibt im Bildungssektor noch viel zu tun: Eine systematische Leseförderung auch für ältere Schüler fordert der deutsche Pisa-Koordinator Manfred Prenzel. Der Glaube, dass man Lesen nur in der Grundschule lerne, sei falsch. Beim jüngsten Test hatte Sachsen triumphiert.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?