A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Öffentlicher Dienst

Politik
Politik
GEW droht mit Lehrer-Streiks nach Tarifabschluss

Nach dem Tarifabschluss im öffentlichen Dienst der Länder hadert die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), in der viele angestellte Lehrer organisiert sind, mit dem Beamtenbund.

Politik
Politik
Einigung im Länder-Tarifstreit - Lehrer unzufrieden

Die rund 800 000 Angestellten der Länder bekommen in diesem und im nächsten Jahr deutlich mehr Geld, müssen aber für ihre betriebliche Altersvorsorge mehr zahlen. Die Gehälter werden rückwirkend zum 1. März 2015 um 2,1 Prozent erhöht.

Politik
Politik
Länder-Beschäftigte bekommen 4,61 Prozent mehr Geld

Die rund 800 000 Angestellten der Länder bekommen in diesem und im nächsten Jahr deutlich mehr Geld, müssen aber für ihre betriebliche Altersvorsorge mehr zahlen. Die Gehälter werden rückwirkend zum 1. März 2015 um 2,1 Prozent erhöht.

Politik
Politik
Hintergund: Das Tarifergebnis für die Länder-Angestellten

Nach vier Verhandlungsrunden und mehreren Warnstreiks gibt es ein Tarifergebnis für die rund 800 000 Angestellten der Länder. Der Kompromiss im Detail:

Politik
Analyse: Und wieder ein Haar in der Suppe

Jens Bullerjahn ist ja selbst Gewerkschafter. In der IG BCE, der Gewerkschaft, die für die Chemieindustrie gerade ein kräftiges Lohnplus ausgehandelt hat.

Politik
Politik
Bayern übernimmt Tarifabschluss für Beamte

Bayern übernimmt den bundesweiten Tarifabschluss für die Angestellten der Länder auch für seine Landes-Beamten.

Politik
Politik
Analyse: Alle sind zufrieden, nur die Lehrer nicht

Wenn Jens Bullerjahn und Frank Bsirske nicht so gut miteinander könnten, hätten die Tarifverhandlungen im öffentlichen Dienst der Länder wohl kein einvernehmliches Ende gefunden.

Einigung im Tarifstreit
Einigung im Tarifstreit
Lohnplus für den öffentlichen Dienst

Zwölfstündiger Verhandlungsmarathon in Potsdam: Länder und Gewerkschaft einigen sich auf ein Lohnplus von 2,1 Prozent für Beschäftigte im öffentlichen Dienst - aber nicht für angestellte Lehrer.

Tarifeinigung
Tarifeinigung
Öffentlicher Dienst bekommt mehr Geld

Ein Erfolg für den öffentlichen Dienst: Die 800.000 Angestellte der Länder bekommen mehr Geld. Das ist das Ergebnis der Tarifverhandlungen. Zuvor hatte es mehrmals Warnstreiks gegeben.

Politik
Politik
Kreise: Einigung in Länder-Tarifstreit möglich

Annäherung in den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst der Länder: Nach zehnstündigen Gesprächen schien am Samstag ein Durchbruch möglich. Das verlautete aus Verhandlungskreisen in Potsdam.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?