A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Prozent Wachstum

Wirtschaft
Wirtschaft
Bundesbank traut deutscher Wirtschaft solides Wachstum zu

Bei der Bundesbank überwiegt trotz gedämpfter Erwartungen die Zuversicht für die weitere Entwicklung der deutschen Wirtschaft. Zwar senkte die Notenbank wie die meisten Ökonomen ihre Wachstumsprognosen für die Jahre 2014 bis 2016.

Wirtschaft
Wirtschaft
Düstere Inflations-Aussichten: EZB vor Staatsanleihenkäufen

Europas Währungshüter arbeiten angesichts düsterer Aussichten für Wachstum und Inflation mit Hochdruck an weiteren Sondermaßnahmen. Die Vorbereitungen für zusätzliche Eingriffe seien weit fortgeschritten, sagte EZB-Präsident Mario Draghi in Frankfurt.

OECD-Einschätzung
OECD-Einschätzung
Die Eurozone bleibt Sorgenkind der Weltwirtschaft

Die Wirtschaftskraft der Eurozone besorgt die OECD. Sie sei eine große Gefahr für das weltweite Wachstum.

Nachrichten-Ticker
G-20-Gipfel verspricht Billionen-Wachstumsimpuls

Die 20 führenden Industrie- und Schwellenländer haben sich zum Abschluss ihres Gipfeltreffens auf Reformen für mehr Wirtschaftswachstum und gegen Steuerflucht verständigt: Durch 2,1 Prozent mehr Wachstum innerhalb der G-20-Staaten soll das globale Bruttoinlandsprodukt um zusätzlich zwei Billionen Dollar steigen, wie aus der in Brisbane verbreiteten Abschlusserklärung hervorgeht.

Nachrichten-Ticker
G-20-Gipfel verspricht Billionen-Wachstumsimpuls

Die 20 führenden Industrie- und Schwellenländer haben sich zum Abschluss ihres Gipfeltreffens auf Reformen für mehr Wirtschaftswachstum und gegen Steuerflucht verständigt: Durch 2,1 Prozent mehr Wachstum innerhalb der G-20-Staaten soll das globale Bruttoinlandsprodukt um zusätzlich zwei Billionen Dollar steigen, wie aus der in Brisbane verbreiteten Abschlusserklärung hervorgeht.

Jahresgutachten der Wirtschaftsweisen
Jahresgutachten der Wirtschaftsweisen
Merkel schlägt zurück

In ihrem Jahresgutachten machen die Wirtschaftsweisen die Bundesregierung mitverantwortlich für den Abschwung. Die Kanzlerin kann das nicht nachvollziehen und holt zum Gegenschlag aus.

Konjunktur
Konjunktur
China droht langsamstes Wachstum seit 24 Jahren

Sogar das von Peking festgelegte Konjunkturziel könnte China inzwischen reißen, die Wirtschaft des Landes wächst immer langsamer. Ökonomen sind trotzdem erleichtert. Sie hatten Schlimmeres befürchtet.

Nachrichten-Ticker
Regierung korrigiert Konjunkturprognose nach unten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) hat die Wachstumsprognose der Regierung deutlich nach unten korrigiert, warnt aber vor Schwarzmalerei: "Eine Wachstumsdelle ist keine Naturkatastrophe", sagte der Vizekanzler in Berlin.

Herbstgutachten
Herbstgutachten
Wirtschaft kühlt sich weiter ab

Die deutsche Wirtschaft wächst längst nicht so stark wie noch im Frühjahr erhofft: In ihrem Herbstgutachten prognostizieren die Wirtschaftsforschungsinstitute ein Wachstum von nur noch 1,3 Prozent.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?