A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Sparprogramm

Wirtschaft
Wirtschaft
Bertelsmann verdient weniger: Kritik an Ungarns Regierung

Der Medien-Konzern Bertelsmann hat im ersten Halbjahr den Umsatz weiter gesteigert, aber im Vergleich zum Vorjahr weniger verdient.

Wirtschaft
Wirtschaft
Finanzinvestoren bauen Macht beim Küchenspezialisten WMF aus

Beim Küchengerätehersteller WMF haben Finanzinvestoren jetzt uneingeschränkt das Sagen. Ein vom US-amerikanischen Finanzinvestor KKR vorgelegtes Erwerbsangebot für WMF-Vorzugsaktien war erfolgreich, wie der Investor am Donnerstag mitteilte.

Wirtschaft
Wirtschaft
Gruner + Jahr auf Sparkurs - 400 Stellen fallen weg

Das Medienhaus Gruner + Jahr, das Zeitschriften wie "Stern", "Brigitte" und "Geo" herausgibt, streicht in den kommenden drei Jahren rund 400 Arbeitsplätze in Deutschland.

Wirtschaft
Wirtschaft
Vestas schraubt nach erneutem Gewinn Prognose nach oben

Der dänische Windkraftanlagenhersteller Vestas hat seine Prognose für das laufende Jahr nach oben geschraubt.

Wirtschaft
Wirtschaft
Boehringer reagiert mit Sparprogramm auf sinkende Umsätze

Mit deutlichen Kostensenkungen reagiert der zweitgrößte deutsche Pharmahersteller Boehringer Ingelheim auf sinkende Umsatzzahlen.

Wirtschaft
Wirtschaft
Flugsicherung: Höhere Gebühren wegen Pensionslasten unvermeidbar

Die Deutsche Flugsicherung hält höhere Fluggebühren für unvermeidbar.

Wirtschaft
Wirtschaft
Trotz Gewinnschub: Energiegeschäft macht Siemens Sorgen

Altlasten im wichtigen Energiegeschäft bereiten Siemens-Chef Joe Kaeser auch ein Jahr nach seinem Amtsantritt Kopfschmerzen. So kostete die verzögerte Anbindung von Nordsee-Windparks Siemens zwischen April und Juni schon wieder viel Geld. Und die Probleme sind noch nicht zu Ende.

Wirtschaft
Wirtschaft
Osram kappt fast 8000 Jobs und schließt Kündigungen nicht aus

Osram-Chef Wolfgang Dehen treibt den Konzernumbau mit einem neuen drastischen Sparprogramm voran und schließt auch Entlassungen bei dem Lichttechnik-Hersteller nicht aus. Bis 2017 sollen den Plänen weltweit rund 7800 Stellen zum Opfer fallen - davon 1700 in Deutschland.

Wirtschaft
Wirtschaft
Noch hohe Risiken: Deutsche Bank mit durchwachsener Bilanz

Die Deutsche Bank hat im zweiten Quartal im Tagesgeschäft wieder zugelegt. Allerdings ist das kräftige Plus beim Vorsteuergewinn nur eine Seite der Medaille: Für Rechtsrisiken legt der Dax-Konzern weitere 470 Millionen Euro zurück.

Nachrichten-Ticker
Commerzbank will hunderte zusätzliche Jobs abbauen

Die Commerzbank will einem Zeitungsbericht zufolge ihren Sparkurs verschärfen und Teile der Finanzabteilung an externe Dienstleister auslagern.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?