Wie Sie Streit mit der Arbeitsagentur vermeiden

9. Februar 2011, 14:15 Uhr

Wer sich nicht an bestimmte Fristen hält, Termine versäumt oder Absprachen missachtet, kann mit Sperrzeiten belegt werden. Worauf Arbeitslose dabei achten sollten.

Sperrzeiten, Arbeitslosigkeit, Kündigung, Job, arbeitslos, Sperrzeiten, Meldefristen, Jobsuche

Wer sich nicht rechtzeitig arbeitslos meldet, riskiert eine Sperrung©

Wer sich nicht an die gesetzten engen Fristen zur Arbeitslosmeldung hält oder versäumt, sich aus eigenem Antrieb um eine neue Tätigkeit zu bemühen, kann mit Sperrzeiten durch die Agentur für Arbeit belegt werden. Und das ist finanziell nicht unerheblich. Denn während der Sperrzeit wird kein Arbeitslosengeld gezahlt. Gleichzeitig verkürzt sich die Dauer des Anspruchs auf Arbeitslosengeld. In dieser Zeit zahlt die Behörde auch keine Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung ein.

Mit diesen Sperrzeiten "bestraft" die Agentur für Arbeit Arbeitssuchende für Versäumnisse oder nicht eingehaltene Termine und Absprachen. Schon zu Beginn der Arbeitslosigkeit können Sperrzeiten drohen: Wer aus Trotz über seine Kündigung schon vor Ablauf der Kündigungsfrist zu Hause bleibt und so seine Arbeitslosigkeit unnötig früh beginnen lässt, startet die Arbeitslosigkeit gleich mit einer Sperrzeit noch bevor er den ersten Euro Arbeitslosengeld erhalten hat. Insofern lohnt es sich auch bei einer unangenehmen Trennung vom Arbeitgeber, bis zum letzten Tag im Betrieb zu bleiben.

Doch wer alle Termine und Fristen einhält und zeigt, dass er sich aktiv aus eigener Kraft um eine neue Tätigkeit bewirbt, hat keine Sperrzeiten zu befürchten. Dazu gehört auch, dass Urlaube - im Regelfall bis zu drei, in Ausnahmefällen bis zu sechs Wochen - rechtzeitig angemeldet werden. Hier lesen Sie die, auf was Sie am meisten achten müssen.

stern-Ratgeber

stern-Ratgeber "Gekündigt - was tun?"
Von Abfindung bis Zeugnis: Ihre Rechte - Ihre Chancen. Wie Sie wieder Mut fassen und beruflich neu durchstarten.
Linde Verlag
152 Seiten
ISBN: 9783709303375
9,90 €

Hier bestellen

Zum Thema
Wirtschaft
Ratgeber
Ratgeber Geldanlage: Legen Sie Ihr Geld richtig an Ratgeber Geldanlage Legen Sie Ihr Geld richtig an
Ratgeber Altersvorsorge: So sorgen Sie fürs Alter vor Ratgeber Altersvorsorge Den Ruhestand sorgenfrei genießen
Tools und Vergleichsrechner
Krankenkassen-Vergleich Krankenkassen-Vergleich Sie suchen eine neue Krankenversicherung? stern.de findet die passende für Sie! mehr... >
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von dorfdepp: Soll sich die westliche Welt Kuba gegenüber öffnen?

 

  von dorfdepp: Gibt es noch Vorbehalte gegen Online-Banking?

 

  von JennyJay: Heißt es "mittels Mobilkrane" oder "mittels Mobilkränen"?

 

  von bh_roth: Vorsätzliche Tötung

 

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.

 

  von Bananabender: Der Mythos Megapixel

 

  von Amos: Warum müssen verunglückte Reitpferde immer eingeschläfert werden?

 

  von Amos: Haus mit 5 Wohneinheiten. Jetzt steht eine Wohnung längere Zeit leer. Wie verhält es sich dann mit...

 

  von Amos: Smartphones zu Weihnachten: Kaufentscheidung abhängig von der Fotoauflösung? Telefonieren wäre doch...

 

  von StechusKaktus: Wie kann die kalte Progression abgeschafft werden?

 

  von bh_roth: Gastherme versetzen

 

  von Bananabender: Drucker Patronen

 

  von bh_roth: Lichterführung bei speziellen LKW

 

  von Amos: Wenn ich einen Karton Sekt aus Bequemlichkeit im Kofferraum "vergesse": wie hoch ist die...

 

  von Musca: Vogelschwarm filmen

 

  von Amos: Da ich als Arzt nicht mehr tätig bin, habe ich meine Berufshaftplicht gekündigt.

 

  von Amos: Eine Fondsgesellschaft schickt mir am 2..12.2014 die Steuerbescheinigung für 2013. Obwohl ich meine...

 

  von Gast: Ist der Nahme "Haircouture" geschützt

 

  von Gast: ich habe eine rente in höhe von 760 ?,wie viel kann ich dazu beantragen?