Lieber Mathe als Germanistik

10. Juli 2013, 09:00 Uhr

In welchen Studiengängen sind die Berufsaussichten besonders gut? Antworten liefert die stern-Job-Ampel. Besonders Frauen sollten umdenken und sich für naturwissenschaftliche Fächer bewerben.

Job-Ampel, Studium, Beruf, Ausbildung, Berufsaussichten, Jobsicherheit

Studienbeginner in den Fächern Elektrotechnik, Maschinenbau oder Informatik haben später besonders gute Aussichten auf einen lukrativen Job©

Wer heute Elektrotechnik, Maschinenbau oder Informatik studiert, braucht sich nach dem Abschluss keine Sorgen machen: Die Einstiegschancen sind nach der aktuellen Job-Ampel des stern großartig – bereits im Studium umwerben Personalchefs ihre angehenden Fachkräfte. Die Job-Ampel wurde vom stern gemeinsam mit dem Bildungswissenschaftler Michael Weegen von der Universität Duisburg-Essen entwickelt.

Frauen sind in Technikfächern die Ausnahme

Trotz glänzender Aussichten in den "MINT"-Studienfächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik sind Frauen dort immer noch die Ausnahme – die renommierten Technikhochschulen in Deutschland bleiben Männerdomänen. Auch staatlich geförderte Initiativen oder der "Girls' Day" haben daran nichts geändert. In diesen Fächern ist nicht mal jeder zehnte Studierende weiblich. Marion Schick, Personalvorstand und Arbeitsdirektorin der Deutschen Telekom, sagt im stern: "In vielen Köpfen ist der unsinnige Gedanke, dass Technik Männersache sei, fest verankert. Wir brauchen einen gesellschaftlichen Sinneswandel".

Frauen entscheiden sich weiterhin eher für Germanistik, Philosophie oder Erziehungswissenschaft. Doch abseits von beruflichen Nischen fällt hier der Einstieg ins Berufsleben schwer. Die Absolventenzahlen übersteigen die freien Stellen, und die Arbeitslosenzahlen sind in diesen Fächern bei den unter 35-Jährigen hoch, so die stern-Job-Ampel.

Arbeitslosenquote unter Akademikern kaum vergleichbar

Zwar liegt die Arbeitslosenquote unter Akademikern insgesamt bei gerade einmal 2,4 Prozent – doch dies ist nur ein Mittelwert. Die Chance, eine feste Stelle zu finden, unterscheidet sich von Branche zu Branche. "Die Aussichten für Bauingenieure und Soziologen sind beispielsweise überhaupt nicht vergleichbar", sagt Weegen.

Für die Job-Ampel hat der Leiter des Informationssystem Studienwahl und Arbeitsmarkt (ISA) an der Universität Duisburg-Essen drei Bereiche analysiert: Wie viele Absolventen drängen auf den Arbeitsmarkt? Wie ist die Altersstruktur der Erwerbstätigen, gehen viele in Rente? Und wie hoch ist die Zahl der Arbeitslosen – vor allem bei den unter 35-Jährigen? Daraus entstand ein Leitsystem, das die Aussichten für die 26 beliebtesten Studienfächer zeigt.

Mehr zum Thema ...

Mehr zum Thema ... ... lesen Sie im neuen stern.

Zum Thema
Wirtschaft
Ratgeber
Ratgeber Geldanlage: Legen Sie Ihr Geld richtig an Ratgeber Geldanlage Legen Sie Ihr Geld richtig an
Ratgeber Altersvorsorge: So sorgen Sie fürs Alter vor Ratgeber Altersvorsorge Den Ruhestand sorgenfrei genießen
Tools und Vergleichsrechner
Krankenkassen-Vergleich Krankenkassen-Vergleich Sie suchen eine neue Krankenversicherung? stern.de findet die passende für Sie! mehr... >
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von maily: Beschäftigung von Rentner

 

  von dorfdepp: Wird es in 20 Jahren noch LKW-Fahrer, Lokführer und Piloten geben?

 

  von bh_roth: Win 8.1 Energiesparen

 

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen