HOME
Nur bei konkretem Verdacht seien Keylogger-Einsätze rechtens, urteilte das Bundesarbeitsgericht

Digitale Überwachung

Bundesarbeitsgericht verbietet pauschalen Einsatz von Spähsoftware

Dürfen Unternehmen mithilfe einer Spähsoftware prüfen, wie gewissenhaft ihre Mitarbeiter dem Job nachgehen? Das Bundesarbeitsgericht hat ein Grundsatzurteil zur digitalen Überwachung vorgelegt. 

Surfen am Arbeitsplatz

Nur bei Verdacht auf Straftat

Urteil setzt hohe Hürden für Spähprogramme auf dem Firmen-PC

Arbeitgeber muss konkrete Anhaltspunkte für Missbrauchsverdacht haben

Arbeitgeber darf Computer seiner Beschäftigten nicht pauschal überwachen

Bundesrichter untersagen Spähsoftware zur Arbeitskontrolle

Entscheidung zum Einsatz von Spähsoftware an Dienstcomputern

Heinz Müller

Arbeitsgericht entscheidet

"Kein Leben lang": Bundesliga-Profis bleiben Arbeitnehmer auf Zeit

Resturlaub bei Kündigung: Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden.

Nach Kündigung

Können sich Mitarbeiter den gesamten Resturlaub auszahlen lassen?

Durchschlug den gordischen Knoten im Streit zwischen Bahn und GDL: Arbeitsrechtler Klaus Bepler bleibt lieber im Hintergrund

Klaus Bepler

Der Mann, der Bahn und GDL an einen Tisch brachte

Darf ich mit Krankschreibung feiern und Sport machen? Es kommt auf den Einzelfall an

Fitnessstudio, Skiurlaub, Marathon

Was darf ich trotz Krankschreibung machen?

Von Daniel Bakir

Fitnessstudio, Skiurlaub, Marathon

Was darf ich trotz Krankschreibung machen?

Von Daniel Bakir
Mitarbeiter dürfen nur bei einem konkreten und auf Tatsachen beruhenden Verdacht überwacht werden, urteilte das Bundesarbeitsgericht

Bundesarbeitsgericht

Mitarbeiter-Überwachung nur bei konkretem Verdacht erlaubt

Muss man sich vom Chef bespitzeln lassen, wenn man krank ist? Das Bundesarbeitsgericht muss diese Frage klären.

Bundesarbeitsgericht

Darf mein Chef mich bespitzeln lassen, wenn ich krank bin?

Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser. Aber ist sie auch legal?

Bundesarbeitsgericht verhandelt Klage

Arbeitgeber überwacht krankgeschriebene Mitarbeiterin

Der GDL-Vorsitzende Claus Weselsky (l.) während der Bahnstreiks im Oktober. Die Lokführergewerkschaft sieht ihr Streikrecht durch die Tarifeinheit in Gefahr.

Gesetzentwurf beschlossen

Warum die Tarifeinheit GDL & Co. stoppen könnte

Das Wörtchen "stets" kann im Arbeitszeugnis Zünglein an der Waage  sein, ob die Gesamtnote gut oder befriedigend ist. Das  Bundesarbeitsgericht bleibt bei seiner Linie: Ein Befriedigend zeigt  eine durchschnittliche Leistung an.

Bundesarbeitsgericht hat entschieden

Gutes Arbeitszeugnis gibt es nur bei guter Leistung

Ist ein Mitarbeiter mit seinem Arbeitszeugnis nicht zufrieden, muss er seine besseren Leistungen nachweisen. Gerichtlich erstreiten kann er eine positivere Beurteilung nicht.

Arbeitsgericht hat entschieden

Wer ein gutes Arbeitszeugnis will, muss Leistung nachweisen

Besonders Mitarbeiter ab 58, die eine schwere und körperlich ermüdende Arbeit haben, bräuchten längere Erholungszeiten, so das Gericht

Urteil des Bundesarbeitsgerichts

Ältere Angestellte können mehr Urlaub bekommen

Das Bundesarbeitsgericht hat entschieden: Zum Schutz älterer Mitarbeiter darf der Arbeitgeber ihnen mehr Urlaub gewähren.

Urteil zu Birkenstock-Tochterfirma

Ältere dürfen mehr Urlaub machen

Die Klägerin (r.), eine Krankenschwester der Bochumer Augusta-Kliniken, darf während der Arbeit kein Kopftuch tragen

Kopftuchverbot

Ein Urteil, das allen schadet

Die Klägerin und ein Begleiter vor dem Bundesarbeitsgericht in Erfurt

Bundesarbeitsgericht

Kirchliche Einrichtungen dürfen Kopftuch verbieten

Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt

Gestörte Totenruhe

Bundesarbeitsgericht urteilt über herrenloses Zahngold

Erfolgreich vor Gericht: Die Krankenschwester, die gegen ihren Arbeitgeber geklagt hatte, auf dem Weg in den Verhandlungssaal

Urteil zu Schichtarbeit

Wer Gesundheitsprobleme hat, muss keinen Nachtdienst machen

Demonstration gegen Leiharbeit (im Mai in Berlin): Das Bundesarbeitsgericht setzt dem Missbrauch nun Grenzen.

Veto-Recht für Betriebsräte

Bundesarbeitsgericht dämmt Auswüchse der Leiharbeit ein

Rechtsanwalt Hilmar Hoppe (r.) spricht vor Verhandlungsbeginn mit seinem Mandanten. Der hatte nach seinem Kirchenaustritt seinen Job bei der Caritas verloren - und sich durch verschiedene Instanzen geklagt.

Bundesarbeitsgericht urteilt

Kirchenaustritt kann Kündigung rechtfertigen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools