Startseite
Asylbewerber
  Ein islamisiertes Deutschland ist vorerst nicht in Sicht
  Trotz Krisen sehen Arbeitsmarktforscher die Jobs in Deutschland vorerst sicher
  Experten rechnen in den kommenden drei Monaten mit einer Stagnation am Arbeitsmarkt
  Fast die Hälfte aller Arbeitslosen ist nur für einen Helferjob geeignet. Doch genau diese wurden in den letzten Jahren massiv abgebaut.
  Ein Eisbecher wird serviert. Vor allem im Einzelhandel und in der Gastronomie arbeiten viele Menschen in Minijobs.
  Die Flaggen von Rumänien (r.) und Bulgarien neben Flaggen der EU. Bulgaren und Rumänen genießen seit Jahresbeginn das uneingeschränkte Recht, in allen EU-Staaten einen Job zu suchen.
  Im Jahr 2013 wird die Zahl der Arbeitslosen im Schnitt bei 2,94 Millionen liegen.
  Bei Friseuren sind Stundenlöhne unter fünf Euro keine Seltenheit. Bald soll die Branche aber einen Mindestlohn bekommen, immerhin 8,50 Euro.
  Eine Putzfrau hält in ihrer Hand den Stundenlohn von 3,20 Euro. In Deutschland verdiente im Jahr 2010 knapp ein Viertel aller Beschäftigten weniger als 9,54 Euro brutto pro Stunde.
  Der Umzugswagen wartet schon: Für den Traumjob würden Deutsche einiges in Kauf nehmen, zum Beispiel einen Wohnortswechsel
  Für Hochqualifizierte sieht die Zukunft sehr gut aus
  2,788 Millionen Menschen waren im September offiziell arbeitslos gemeldet
  Auch jenseits der 60 im Büro: Immer mehr Menschen in Deutschland arbeiten länger
  Überstunden gehören in Deutschland zum Berufsalltag, oft wird die Mehrarbeit aber nicht extra bezahlt.
  Unter der Lupe: Hartz-IV-Empfänger, die sich Versäumnisse gegenüber dem Jobcenter erlauben, müssen mit Leistungskürzungen rechnen. Frauen kommen dabei offenbar häufig ungeschoren davon.
  Portugiesische Pflegekräfte - bald in deutschen Einrichtungen? Die Bundesagentur für Arbeit wirbt im Ausland um Fachkräfte

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools