A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Unterschlagung

Nachrichten-Ticker
Nach Fährunglück in Südkorea Reederei-Gebäude durchsucht

Eine Woche nach dem Untergang der südkoreanischen Fähre "Sewol" hat die Justiz ihre Ermittlungen gegen die Reederei und deren Partner ausgeweitet.

Nachrichten-Ticker
Beschlagnahme der Gurlitt-Bilder aufgehoben

Die Bilder des Kunsthändler-Sohns Cornelius Gurlitt sind nach über zwei Jahren nicht mehr beschlagnahmt: Die Staatsanwaltschaft Augsburg hob ihre Beschlagnahme auf, wie die Behörde mitteilte.

Nachrichten-Ticker
Münchner Kunstschatz: Einigung mit Gurlitt

Mehr als zwei Jahre nach der Entdeckung des Schwabinger Kunstschatzes haben sich der Kunsthändler-Sohn Cornelius Gurlitt und die zuständigen Regierungsstellen auf eine Lösung für den Umgang mit den rund 1400 Bilder verständigt.

Eskalation in der Ukraine
Eskalation in der Ukraine
USA wollen Kampfflugzeuge nach Polen schicken

Dem polnischen Verteidigungsminister zufolge werden die USA zwölf Kampfjets zu einem Manöver nach Polen schicken. Die Lage in der Ukraine bleibt explosiv. Die Ereignisse des Tages im Überblick.

Nachrichten-Ticker
Dutzende weitere Gemälde bei Cornelius Gurlitt gefunden

Die Sammlung des Kunsthändler-Sohns Cornelius Gurlitt ist noch größer als bislang bekannt.

Nachrichten-Ticker
Dutzende weitere Gemälde bei Cornelius Gurlitt gefunden

Die Sammlung des Kunsthändler-Sohns Cornelius Gurlitt ist noch größer als bislang bekannt.

Neue Studie
Neue Studie
Putin-Kritiker prangert Korruption bei Olympia an

Der Kreml sieht sich vor Beginn der Olympischen Winterspiele mit neuen Korruptionsvorwürfen konfrontiert. Eine Studie soll belegen, wie beim Bau der Wettkampfstätten finanziell getrickst worden ist.

Münchner Bilderfund
Münchner Bilderfund
Gurlitt will seinen Kunstschatz nicht aufgeben

Cornelius Gurlitt lebte völlig abgeschottet, bis er zum Mittelpunkt einer NS-Raubkunst-Affäre wurde. Jetzt äußert sich der 80-Jährige zum ersten Mal. Freiwillig will er die Bilder nicht zurückgeben.

Nachrichten-Ticker
Westerwelle verlangt Freilassung Timoschenkos

Bundesaußenminister Guido Westerwelle (FDP) hat die Ukraine aufgefordert, die inhaftierte Oppositionsführerin Julia Timoschenko ausreisen zu lassen.

Nachrichten-Ticker
Herkunft von Münchner Kunstfund wird überprüft

Nach dem Münchner Kunstfund soll die Herkunft der Kunstwerke so schnell wie möglich geklärt werden.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?