Fachleute aus Krisenländern sollen auf deutschen Arbeitsmarkt

18. Juli 2011, 03:48 Uhr

Bei der Bewältigung des Fachkräftemangels setzt die Bundesagentur für Arbeit zunehmend auf qualifizierte Zuwanderer aus europäischen Krisenländern wie Spanien, Griechenland und Portugal.

Qualifizierte Zuwanderer aus Spanien, Portugal und Griechenland sollen gegen den Fachkräftemangel in Deutschland helfen. Die Bundesagentur für Arbeit (BA) wirbt derzeit verstärkt in den Krisenländern der Europäischen Union. "Es gibt ein großes Potenzial in Spanien, Tausende von Ingenieuren sind arbeitslos, auch IT-Spezialisten", sagte die Direktorin der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV), Monika Varnhagen, der Tageszeitung "Die Welt" vom Montag.

17.000 Spanier seien grundsätzlich an einer Arbeit in Deutschland interessiert, sagte Varnhagen. "Wir sondieren derzeit in Griechenland und Portugal." In Portugal hätten zum Beispiel viele Pflegekräfte Interesse daran, in Deutschland zu arbeiten. Auch für griechische Mediziner sei die Bundesrepublik attraktiv, weil sie in Griechenland sehr lange auf eine Ausbildung zum Facharzt warten müssten. "Bei uns in Deutschland können sie in vier oder fünf Jahren diese Ausbildung machen und dabei als Ärzte in den Kliniken arbeiten." Potenzial für Ingenieure, Ärzte, Pflegepersonal und Facharbeiter gebe es aber auch in Bulgarien und Kroatien. Auch aus Polen könnten Ingenieure und Fachkräfte kommen.

Das größte Hindernis für Fachkräfte sei die deutsche Sprache. "Deutsch gilt als schwer zu erlernen", sagte Varnhagen. In vielen Ländern werde Deutsch nicht mehr als Fremdsprache angeboten. "Viele Hochqualifizierte lernen nur Englisch und gehen dann eben auch in englischsprachige Länder, wenn sie in ihrem Heimatland keine Beschäftigung finden." Dort werde ihnen oft auch ein Paket für die Familie mit Sprachkursen, Wohnung und Kindergartenplatz angeboten. "Aus diesen Beispielen können wir in Deutschland lernen", betonte Varnhagen. "Es reicht nicht, attraktive Firmen und Produkte zu haben, die Gesellschaft muss auch bereit sein, diese Menschen aufzunehmen und zu integrieren."

Die BA sieht vor allem einen Mangel im Ingenieursbereich und bei Ärzten sowie in den Gesundheits- und Pflegeberufen. Nach Berechnungen der Wirtschaft fehlen vor allem in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik mehr als 150.000 Fachkräfte.

Zum Thema
Wirtschaft
Ratgeber
Ratgeber Geldanlage: Legen Sie Ihr Geld richtig an Ratgeber Geldanlage Legen Sie Ihr Geld richtig an
Ratgeber Altersvorsorge: So sorgen Sie fürs Alter vor Ratgeber Altersvorsorge Den Ruhestand sorgenfrei genießen
Tools und Vergleichsrechner
Krankenkassen-Vergleich Krankenkassen-Vergleich Sie suchen eine neue Krankenversicherung? stern.de findet die passende für Sie! mehr... >
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Wieso ensteht auf heißer Milch oder Kakao immer diese eklige Haut?

 

  von Fragomatic: Wieviele Enklaven gibt es der Europäischen Union einschl. der Schweiz?

 

  von Musca: Ist das Betrug? Es werden völlig unrealistische Werte bei der Gebäudesanierung genannt

 

  von Amos: Wenn man sich verletzt und das Blut ableckt, schmeckt es metallisch. Warum?

 

  von Amos: Wieso kommt die Steuerfahndung immer morgens um 6? Hat das bestimmte Gründe? Ich dachte,...

 

  von Amos: Darf man im Elsass Deutsch sprechen oder hören Franzosen das nicht so gerne? Z. B. im Bistro oder...

 

  von blog2011: Ich muss mal eine dumme Frage loswerden wg. der Schweizer Franken.

 

  von bh_roth: K-Wert eines Mauerwerks

 

  von Amos: Aus einem anderen Forum: heißt es schallgedämpft oder schallgedämmt?

 

  von Panda09: Gute Fotokamera?

 

  von bh_roth: Thema Holzmauerwerk

 

  von ing793: "Ein guter Gulasch brennt zweimal" heißt es - warum eigentlich?

 

  von bh_roth: Bremsen rubbeln

 

  von Amos: Warum reißt der Mercedes-Stern in der Waschanlage nicht ab? So stabil sieht das Ding nicht aus!

 

  von blog2011: Ist ein illegaler Download immer nachweisbar?

 

  von HH-Immo: Wie kann man surfen im Internet die Werbung ausblenden?

 

  von Amos: Im Internet hat mich alle zwei Stunden der Proxy-Server herausgeschmissen. Jetzt habe ich bei...

 

  von dorfdepp: Wofür die 24,95?

 

  von Mehrwisser: Sauna im Garten?

 

  von RenGei02: iPhone 4s beim Zurücksetzen aufgehängt