A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Zwickau

NSU-Prozess
Tino Brandt prahlt mit Falschaussage vor Mithäftling

Macht das entbehrungsreiche Leben im Gefängnis geschwätzig? Der einstige Neonazi-Anführer Tino Brandt soll einem Mitgefangenen erzählt haben, wie er den Richter im NSU-Prozess an der Nase herumführte.

stern und Gruner+Jahr verlosen
stern und Gruner+Jahr verlosen "Charlie Hebdo"-Hefte
"Eine freie Gesellschaft ist unausweichlich"

"Was macht für Sie eine freiheitliche Gesellschaft aus?", haben wir nach den Attentaten auf "Charlie Hebdo" gefragt. Zahlreiche Statements haben uns erreicht. Wir präsentieren hier eine Auswahl.

Portrait Ferdinand Piëch
Portrait Ferdinand Piëch
Das Ende einer Ära

Zum Schluss funktionierten die bewährten Mechanismen nicht mehr: Ferdinand Piëch hat alles in die Waagschale geworfen und die letzte Schlacht seines Wirkens im VW-Konzern verloren. Der Patriarch, der jahrzehntelang die Geschicke von Europas größtem Autobauer bestimmte, wurde vom VW-Aufsichtsrat aus seinen Ämtern gedrängt. Ein Portrait eines Machtmenschen.

Video
Video
Hightech-Trabis stinken nicht

Schwerin, 30.03.15: Die Rennpappe aus Zwickau, der Trabant. Laut und stinkend, so kennt man ihn. Doch die Zeiten sind hier vorbei. Dem Trabi könnte ein zweites Leben winken, als geräuschlose Elektro-Rakete. Was hier über die Straßen von Schwerin saust ist Hightech in altem Gewand. Ein lokaler Energieversorger hauchte den alten Trabis neues Leben ein, nachhaltig und abgasfrei. O-TON Benjamin Hintz, ReeVolt «Wir sehen das Elektroauto als Teil der Hausautomatisierung. Es ist nämlich so, dass wir es nicht nur als Elektrofahrzeug und Fortbewegungsmittel sehen, sondern auch als rollender Speicher. Man kann den hochwertige Akku im Fahrzeug auch ideal dafür nutzen, um das Haus mit Energie zu versorgen.» Das heißt, die Solarzelle auf dem Dach speist den Trabi, der Trabi kann aber auch als Versorger für das Haus, als eine Art Batterie dienen. Der Trabant als Teil der Energiewende, damit hatten wohl die Wenigsten gerechnet. Dabei eignet sich das Gefährt wegen seiner Leichtbauweise ganz besonders. Und besonders kompliziert sieht der Umbau auch nicht aus. O-TON Martin Köchele, Mechaniker «Hier sehen wir jetzt den Trabant mit ausgebautem Verbrennermotor, wir montieren jetzt den Elektromotor mit angepasstem Flansch auf dem bestehenden Getriebe.» Und wenn das alles eingebaut ist, geht der Trabi ab. Lautlos und flott, mit bis zu 100 Kilometern Reichweite. Und dabei muss der Fahrer auf nichts verzichten. O-TON Testfahrer «Hier haben wir wieder die Bioethanol-Standheizung, die wir mit einem Kippschalter anmachen können. So wird das Auto geheizt, ohne dass wir elektrischen Strom verbrauchen und über die Bioethanolheizung trotzdem ökologisch heizen können.» Jungfernfahrt für die ersten drei Hightech-Trabis soll auf der Insel Rügen sein. Weitere Elektro-Flitzer sollen folgen. Es scheint, auch beim Trabant wächst zusammen, was zusammen gehört.

Video
Video
Hightech-Trabis stinken nicht

Schwerin, 30.03.15: Die Rennpappe aus Zwickau, der Trabant. Laut und stinkend, so kennt man ihn. Doch die Zeiten sind hier vorbei. Dem Trabi könnte ein zweites Leben winken, als geräuschlose Elektro-Rakete. Was hier über die Straßen von Schwerin saust ist Hightech in altem Gewand. Ein lokaler Energieversorger hauchte den alten Trabis neues Leben ein, nachhaltig und abgasfrei. O-TON Benjamin Hintz, ReeVolt «Wir sehen das Elektroauto als Teil der Hausautomatisierung. Es ist nämlich so, dass wir es nicht nur als Elektrofahrzeug und Fortbewegungsmittel sehen, sondern auch als rollender Speicher. Man kann den hochwertige Akku im Fahrzeug auch ideal dafür nutzen, um das Haus mit Energie zu versorgen.» Das heißt, die Solarzelle auf dem Dach speist den Trabi, der Trabi kann aber auch als Versorger für das Haus, als eine Art Batterie dienen. Der Trabant als Teil der Energiewende, damit hatten wohl die Wenigsten gerechnet. Dabei eignet sich das Gefährt wegen seiner Leichtbauweise ganz besonders. Und besonders kompliziert sieht der Umbau auch nicht aus. O-TON Martin Köchele, Mechaniker «Hier sehen wir jetzt den Trabant mit ausgebautem Verbrennermotor, wir montieren jetzt den Elektromotor mit angepasstem Flansch auf dem bestehenden Getriebe.» Und wenn das alles eingebaut ist, geht der Trabi ab. Lautlos und flott, mit bis zu 100 Kilometern Reichweite. Und dabei muss der Fahrer auf nichts verzichten. O-TON Testfahrer «Hier haben wir wieder die Bioethanol-Standheizung, die wir mit einem Kippschalter anmachen können. So wird das Auto geheizt, ohne dass wir elektrischen Strom verbrauchen und über die Bioethanolheizung trotzdem ökologisch heizen können.» Jungfernfahrt für die ersten drei Hightech-Trabis soll auf der Insel Rügen sein. Weitere Elektro-Flitzer sollen folgen. Es scheint, auch beim Trabant wächst zusammen, was zusammen gehört.

stern-Serie zum NSU-Terror (III)
stern-Serie zum NSU-Terror (III)
Der Mordfall Kiesewetter: Stoff, aus dem Thriller sind

Warum musste die Polizistin Michèle Kiesewetter sterben? Was machte die Polizei an diesem Tag in Heilbronn? Und was ist mit den blutverschmierten Männern? Teil 3 der stern-Serie zum NSU-Terror.

NSU-Prozess
NSU-Prozess
Beate Zschäpe hinterließ Fingerabdrücke auf Zeitungsartikeln

Die Spurensuche im NSU-Prozess geht weiter. Als Beweismittel haben Ermittler nun Zeitungsartikel über mutmaßliche Taten der Terrorzelle eingebracht. Beate Zschäpe muss sie in der Hand gehalten haben.

stern-Serie zum NSU-Terror (I)
stern-Serie zum NSU-Terror (I)
Endlos viele Fragen - seit Jahren keine Antwort

Am 4. November 2011 erschießen sich in einem Wohnmobil zwei Männer. In Zwickau explodiert ein Haus. Eine Mordserie endet. Seit Jahren bleiben Fragen unbeantwortet. Teil 1 der Serie zum NSU-Terror.

NSU-Prozess
NSU-Prozess
"Piatto"-Vernehmung wegen fehlender Zschäpe ausgefallen

"Piatto" gilt als wichtigster Zeuge im NSU-Prozess. Heute sollte der ehemalige Neonazi und V-Mann in München vernommen werden, doch der Prozesstag wurde abgesetzt - weil Beate Zschäpe krank ist.

Sachsen
Sachsen
Polizei stoppt Lastwagen mit Tigern auf der Autobahn

In Sachsen hat die Polizei einen Lastwagen aus Polen aus dem Verkehr gezogen, der zwei Bengal-Tiger transportierte. Sie waren für einen Zirkus bestimmt. Dem Fahrer fehlten sämtliche Papiere.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Zwickau auf Wikipedia

Zwickau ist heute die Große Kreisstadt im Südwesten des Freistaates Sachsen. Die Stadt trägt den Zusatz Automobil- & Robert-Schumann-Stadt und ist die viertgrößte Stadt nach Leipzig, Dresden und Chemnitz sowie eines der Oberzentren des Freistaates. Die „Wirtschaftsregion Chemnitz-Zwickau“ ist ein Kerngebiet, das zusammen mit den Regionen Dresden-Bautzen und Leipzig-Halle die „Metropolregion Sachsendreieck“ bildet. Zwickau liegt an der 166 km langen Zwickauer Mulde. Die Silberstraße, längs...

mehr auf wikipedia.org