A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Kanzlei

Panorama
Panorama
Gericht erlaubt Patienten Cannabis-Anbau gegen Schmerzen

Schmerzpatienten dürfen in Ausnahmefällen privat die illegale Droge Cannabis züchten. Das Kölner Verwaltungsgericht erlaubte den Anbau zu Therapiezwecken, wenn den chronisch Kranken sonst nichts gegen ihre Schmerzen helfe.

EU-Urteil
EU-Urteil
Apple-Ladeneinrichtung kann als Marke schützbar sein

Apple-Produkte sind unverwechselbar - das ist dem US-Konzern wichtig. Auch die Gestaltung seiner "Flagship Stores" will der IT-Konzern als Marke schützen lassen. Der EU-Gerichtshof bestärkt Apple.

Dubiose Angebote im Netz
Dubiose Angebote im Netz
Vorsicht vor dem Schnäppchen-Fernseher!

Ein Tablet für wenige Euros, ein Fernseher mit 90 Prozent Rabatt auf den üblichen Preis: Im Netz lockt ein Unternehmen mit Billig-Deals - für die der Kunde am Ende richtig zahlen muss.

Politik
Politik
Gericht streicht Wiedersehen Zschäpes mit der Großmutter

Das Wiedersehen zwischen Beate Zschäpe und ihrer Großmutter im NSU-Prozess vor dem Münchner Oberlandesgericht (OLG) fällt aus.

Falsche E-Mail vom Anwalt
Falsche E-Mail vom Anwalt
Betrüger verschicken gefälschte Abmahnungen

Die nächste Abmahnwelle rollt: Per E-Mail fordern Anwaltskanzleien wegen illegalen Downloads zwischen 200 und 500 Euro. Doch die Nachrichten sind Fälschungen - und enthalten Viren.

Kuriose Werbeaktion vor Gericht
Kuriose Werbeaktion vor Gericht
Dürfen Möbelkäufer auf Regen wetten?

Mit einer Regenwette wollte ein Möbelhaus Kunden ködern. Die Behörden sahen darin illegales Glücksspiel und verboten die Aktion. Der Fall ist auch für andere Aktionen wie die WM-Bahncard interessant.

Wirtschaft
Wirtschaft
Adidas streicht Online-Klauseln aus Händlerverträgen

Künftig können Sportfachhändler Adidas-Produkte auch auf Online-Marktplätzen wie Ebay oder Amazon verkaufen.

Politik
Politik
BGH: Kein Auskunftsanspruch bei Pöbeleien im Internet

Internetdienste müssen die Daten anonymer Nutzer nur bei Ermittlungen von Behörden oder zur Durchsetzung von Urheberrechten preisgeben. Eine Verletzung von Persönlichkeitsrechten reicht dafür nicht aus, wie am Dienstag der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe entschied.

BGH stärkt Anonymität im Netz
BGH stärkt Anonymität im Netz
Online-Portale müssen keine Auskunft über Nutzer geben

Ein Arzt hatte geklagt: Er forderte von einem Bewertungsportal, Daten über einen Nutzer preiszugeben. Doch der Bundesgerichtshof wies die Klage zurück. Wer kommentiert, darf anonym bleiben.

Zwischen Kind, Job und Haushalt
Zwischen Kind, Job und Haushalt
Wie Eltern Liebespaare bleiben

Bei der Hochzeit hat man die Liebe noch gespürt. Aber irgendwo zwischen Wäschebergen, Job und Kinderspielzeug ist sie verschwunden. Experten geben Tipps, wie Sie als Paar wieder zueinander finden.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?