Startseite

McDonald's erzielt Umsatzplus: Ist die Krise beim Burger-Brater vorbei?

McDonald's Reformen scheinen sich zu lohnen: Das ganztägige Frühstück sorgte auf dem US-Heimatmarkt für mehr Gewinn. Und auch in Deutschland gelingt McDonald's die Umsatzwende.

  McDonald's schließt das Geschäftsjahr 2015 mit einem Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr ab. Auch in Deutschland sieht es besser aus für die Burger-Kette.

McDonald's schließt das Geschäftsjahr 2015 mit einem Umsatzplus im Vergleich zum Vorjahr ab. Auch in Deutschland sieht es besser aus für die Burger-Kette.

Der neue Kurs bei McDonald's trägt Früchte.
Neue Frühstücksangebote und ein verbesserter Service lockten im vierten Quartal deutlich mehr Kunden in die Restaurants. Allerdings blieb am Ende wegen des starken US-Dollar dann doch weniger Umsatz hängen als im Vorjahr. Die Erlöse gingen in den letzten drei Monaten des Jahres um vier Prozent auf 6,34 Milliarden Dollar zurück, wie McDonald's am Montag mitteilte.

McDonald's in Deutschland

Der bereinigte Umsatz, auf den die Analysten schauen, stieg hingegen um fünf Prozent und damit stärker als erwartet. Vor allem die Entscheidung vom Oktober, im US-Heimatmarkt künftig ganztägig Frühstück anzubieten, machte sich bezahlt. So schnitt McDonald's auch beim Gewinn besser ab als angenommen. Unter dem Strich verbesserte sich der Überschuss um zehn Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar.

In Deutschland will McDonald's mit Investitionen und neuen Angeboten wieder in Fahrt kommen. Bereits im vergangenen Jahr habe man auf bestehender Fläche wieder ein Umsatzwachstum geschafft, die eigenen Planungen seien damit übertroffen worden, sagte Deutschland-Chef Holger Beeck der Deutschen Presse-Agentur in München. "Unser angekündigter Wandel greift." Wie hoch genau der Umsatz hierzulande ausfiel, will McDonald's nicht sagen. 

Verjüngungskur beim Fastfood-Giganten

Rund 450 bis 500 Millionen Euro will das Unternehmen gemeinsam mit seinen Lizenz-Partnern bis Ende 2019 in die Hand nehmen, um die Restaurants fit für die Zukunft zu machen. Möglichkeiten für bargeldloses Bezahlen gehören ebenso zu der Verjüngungskur wie ein individuellerer Service. Bestärkt fühlt sich das Unternehmen durch die Kundenresonanz in den 25 Filialen, die bereits entsprechend ausgestattet sind. Darin wird beispielsweise ein Tischservice angeboten. Weitere 200 Restaurants sollen in diesem Jahr folgen, die Umrüstung beginne Anfang Juli, sagte Beeck.

  Dunkle Wolken ziehen auf: Seit Jahren schrumpfen die Umsätze von McDonald's auch in Deutschland. Der Konzern braucht einen Imagewandel.
Harte Konkurrenz und neue Food-Trends
Aus diesen 5 Gründen steckt McDonald's in der Krise

Schwere Zeiten für McDonald's: In den vergangenen Jahren haben sich die Essgewohnheiten der Kunden verändert, die Umsätze schrumpfen. Gegen diese fünf Probleme muss sich der Burger-Brater nun stemmen.

kg/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools