Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Wer schlägt Aldi bei Preis, Qualität und Geschmack?

Sternekoch Nelson Müller lässt im ZDF die Discounter Lidl, Penny und Netto gegen Aldi antreten. Er findet niedrige Preise, identische Würstchen und tote Fadenwürmer im Lachs. Am größten ist die Überraschung bei der Champagnerverkostung. 

  Nelson Müller auf der Suche nach dem besten Discounter

Nelson Müller auf der Suche nach dem besten Discounter

Aldi hat bei vielen Verbrauchern Kultcharakter, gilt als günstig und gut. Aber ist die Mutter aller Discounter wirklich besser als die Konkurrenz von Lidl, Penny und Netto? Sternekoch Nelson Müller lässt die vier Discounter fürs ZDF in verschiedenen Kategorien gegeneinander antreten. Nicht alle Ergebnisse sind neu, einige überraschen aber doch.

Wer hat den besten Preis?

Alle Discounter locken mit niedrigen Preisen. Doch auch wenn Eigenmarken bei Milch, Cola, Spaghetti, Schokopudding oder Olivenöl bei allen Kandidaten exakt dasselbe kosten, gibt es insgesamt schon Unterschiede. Eine Stichprobe von 50 Produkten, eingekauft an einem Mittwoch, ergibt: Aldi und Lidl sind am günstigsten, Netto und Penny etwas teurer. Aber wie sieht es am Samstag aus, hier werben schließlich alle Aldi-Konkurrenten mit Preisnachlässen? Der Test ergibt: Nur bei Penny senken die Angebote auch spürbar das Preisniveau, bei Lidl und Netto dienen sie allein dazu, die Kunden mit einzelnen Schnäppchen in den Laden zu locken. Auch ohne spezielle Samstagsangebote ist Aldi insgesamt am günstigsten.

Wo gibt's die beste Qualität?

Wer sich für Würstchen aus dem Glas begeistert, kommt an Böcklunder nicht vorbei. Denn alle vier Discounter lassen ihre Eigenmarken in Böcklund produzieren. Die Würstchen sind identisch, nur in der Gewürzrezeptur gibt es leichte Unterschiede. Auch bei anderen Lebensmitteln werden nahezu identische Produkte in unterschiedliche Verpackungen gesteckt. Aber wie sieht es bei schnell verderblichen Produkten wie Lachs aus? Im Tiefkühllachs von Netto finden die Labortester eine Keimzahl, die über dem empfohlenen Richtwert liegt. Im Wildlachs von Aldi und Penny befinden sich tote Fadenwürmer, sogenannte Nematoden. Das ist zwar ein bisschen eklig, aber gesundheitlich unbedenklich. Im Lidl-Lachs finden die Tester nichts dergleichen.

Wer behandelt seine Mitarbeiter am besten?

Bei Penny und Netto gibt es die meisten Betriebsräte, bei Aldi Süd gar keine. Dafür zahlt Aldi mit einem Stundenlohn von 12,50 Euro am besten. Bei Lidl sind es 11,50 Euro bei Penny und Netto nur 10,50 Euro. Da es bei Lidl mehr Festanstellungen gibt als bei Aldi gewinnt Lidl letztlich die Kategorie.

Wer hat die leckersten Produkte?

Geschmackstests sind natürlich subjektiv, insofern ist der Beitrag hier nicht allzu hilfreich. Man erfährt, dass eine Klasse Schulkinder auf die Nuss-Nougatcreme von Penny abfährt, aber die Schokocremes von Aldi und Lidl verschmäht. Beim Pommes-Test mit Erwachsenen gewinnen dagegen die Lidl-Fritten eindeutig. Die größte Überraschung bringt der Test der Billig-Champagner. Bei allen vier Discountern gibt es das edle Gesöff für 12,99 Euro. Zur Blindverkostung mit einer französischen Sommelière bringt Nelson Müller auch ein Markenprodukt von Moet für 39,99 Euro mit - das bei den beiden Experten prompt den letzten Platz im Geschmackstest belegt. Den leckersten Billig-Champagner gibt's demnach bei Penny, gefolgt von Aldi und Netto.

"ZDFzeit: Alle gegen Aldi - wer schlägt den Discounter-Riesen?", Dienstag, 19.1., um 20:15 Uhr im ZDF

bak
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools