Startseite

Normalos sind raus: Amazon verkauft Exklusiv-Produkte nicht mehr an jeden

Amazon hat sich etwas Neues einfallen lassen, um die Kunden in den kostenpflichtigen Prime-Service zu treiben. Wer nicht Mitglied ist, kann manche Produkte gar nicht mehr kaufen.

Logitech-Tastatur ist nur für Kunden von Amazon Prime verfügbar

Dieses Angebot gilt nur für Kunden von Amazon Prime

Amazon macht Kunden, die nicht den kostenpflichtigen Prime-Service nutzen, immer mehr zu Kunden zweiter Klasse. Bisher genossen Prime-Mitglieder bei Amazon Vorteile wie kostenlose und schnellere Lieferung oder den Zugang zur hauseigenen Streamingplattform Prime Video. Trotz allem galt bislang: Jeder Kunde kann jedes Produkt kaufen. Dieses Prinzip hat Amazon nun außer Kraft gesetzt.

Seit Neuestem gibt es Produkte, die exklusiv für Prime-Mitglieder reserviert sind. Die Artikel erscheinen ganz normal auf der Amazon-Seite, sodass jeder sie sich ansehen kann. In den Einkaufskorb legen und kaufen können sie aber nur Prime-Mitglieder. Normale Kunden schauen in die Röhre. Sie bekommen rechts neben der Artikelbeschreibung den Hinweis "Exklusiv für Prime-Mitglieder" angezeigt. Und darunter die Schaltfläche "Jetzt Prime testen". So sollen offenbar Kunden vermehrt dazu gebracht werden, den kostenpflichtigen Dienst zu bestellen. Amazon Prime kostet derzeit 49 Euro im Jahr.

Amazon probt die Diskriminierung

Wie viele Produkte Prime-Kunden vorbehalten sind, ist unklar. Amazon spricht auf seiner Kundenservice-Seite lediglich "von einer großen Anzahl Artikeln, die exklusiv für Prime verfügbar sind". Dazu gehört beispielsweise eine schnurlose Tastatur mit Maus von Logitech, die als Bestseller Nr.1 in der Kategorie "Maus & Tastatur" ausgewiesen ist.

Nicht-Prime-Kunden, die das Tastatur-Maus-Set kaufen wollen, müssen sich allerdings nicht allzu sehr grämen: Den vermeintlich exklusiven Artikel gibt es auch noch von Drittanbietern auf Amazon zum annähernd gleichen Preis zu kaufen. Doch auch, wenn sich die Nachteile für Standardkunden noch in Grenzen halten: Das größte Onlinekaufhaus der Welt hat mit dem Schritt schon mal klar gemacht, zu welcher Art von Diskriminierung es fähig ist.            

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools