Startseite

Google will das Älterwerden aufhalten

Im Silicon Valley entsteht ein Unternehmen, das das Altern aufhalten oder zumindest angenehmer machen will. Oft werden solche Vorhaben eher belächelt - jetzt steckt allerdings Google dahinter.

  Larry Page hat mit seinem Unternehmen Google bereits das Leben vieler Menschen beeinflusst - nun will er es auch verlängern

Larry Page hat mit seinem Unternehmen Google bereits das Leben vieler Menschen beeinflusst - nun will er es auch verlängern

Die Titelgeschichte des US-Magazins "Time" dürfte bei manchem Leser Verwunderung hervorrufen. "Kann Google den Tod lösen?" fragt die Zeitschrift und gibt selbst die Antwort: "Das wäre verrückt - wenn es sich nicht um Google handeln würde". Für die "Time"-Macher ist der kalifornische Internetkonzern eines der "erfolgreichsten, allgegenwärtigsten und in zunehmenden Maße wunderlichen Unternehmen auf diesem Planeten". Dass Google nun auch das Leben verlängern will, passt da ins Bild.

Hintergrund der Geschichte ist die Gründung der Firma Calico, finanziert von Google. Calico soll die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen verbessern und sich dabei besonders mit dem Älterwerden und den damit einhergehenden Krankheiten beschäftigen. Die Forscher sollen über den Tellerrand schauen und das scheinbar Unmögliche wagen, lautet der Auftrag. Viel konkreter wird es nicht.

Das sei etwas völlig anderes als das, was Google heutzutage mache, räumte Google-Chef Larry Page ein. Es gebe aber "ein unglaubliches Potenzial für Technologie im allgemeineren Sinne, das Leben der Menschen zu verbessern. Also seid nicht überrascht, wenn wir in Projekte investieren, die seltsam oder spekulativ anmuten verglichen mit unserem bestehenden Internetgeschäft."

Google investiert in "Leuchtturm-Projekte"

Sein Geld verdient Google vor allem mit Werbung im Internet, etwa bei der namensgebenden Suchmaschine. Wollen Firmen neben der Trefferliste erscheinen, müssen sie zahlen. Mittlerweile verkauft der Konzern auch sehr erfolgreich Werbeanzeigen auf fremden Websites.

Daneben hat Google seine Fühler in allerlei Richtungen ausgestreckt, oft mit großem Erfolg: Das Unternehmen stellt mit Android das führende Smartphone-Betriebssystem, entwickelt mit Chrome einen weit verbreiteten Internetbrowser, betreibt mit Gmail einen der bekanntesten E-Mail-Dienste und hat mit #link,Google Maps;Google Maps# den Standard für die digitale Landkarte geschaffen.

Mit den Einnahmen - zuletzt lagen mehr als 54 Milliarden Dollar (40 Mrd Euro) in der Kasse - hat Google eine Spielwiese für Freidenker geschaffen. Der Konzern steckt Geld in Ideen, die sich nicht unbedingt auf kurze Sicht rechnen müssen. So ist Google ein Pionier bei selbstfahrenden Autos und will mit Funk-Ballons das Internet in abgelegene Regionen der Erde bringen. "Moon Shots" heißen diese Vorhaben im Englischen, im Deutschen würde man wohl "Leuchtturm-Projekte" sagen.

Larry Page will "Millionen Leben verbessern"

So ein "Moon Shot" ist die Gesundheitsfirma Calico. Chef wird mit Art Levinson einer der bekanntesten Biotechnologie-Manager. Die weitreichenden Visionen von Larry Page hätten ihn inspiriert, sagt er. Auch Apple-Chef Tim Cook, sonst nicht gerade ein Google-Freund, gab dem Projekt seinen Segen. Das war nötig, weil Levinson zugleich Verwaltungsratschef bei dem iPhone-Konzern ist. Doch Cook unterstützt das Doppel-Engagement.

"Ich bin sicher, dass wir Millionen Leben verbessern können", sagt Google-Chef Page. Mit schnellen Ergebnissen rechnet er allerdings nicht. Der Zeithorizont sind zehn bis zwanzig Jahre. Das erfordert einiges an Durchhaltevermögen. Kein anderes Unternehmen im Silicon Valley hätte ein solches Unterfangen starten können, merkte das "Time"-Magazin dazu an: "Die kleineren Läden haben das Geld nicht, den größeren fehlt das Rückgrat."

Von Daniel Schnettler, DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools