Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME

Wie Blackberry, Tesa, Amazon und Co. zu ihren Namen kamen

Häufig werden Firmen nach ihren Gründern benannt - doch hinter einigen Unternehmensnamen stecken kuriose Entstehungsgeschichten. Mal liegt der Ursprung in einem CIA-Projekt, mal ist eine Romanfigur Pate für den Firmennamen.   

Firmenname

Die Geschichten hinter den Firmennamen von Starbucks, Tesa-Film und Blackberry sind kurios. 

Tesa-Film hat es geschafft: Der Name des transparenten Klebestreifens ist inzwischen Synonym für jegliche Produkte dieser Art. Ähnlich wie das Tempo-Taschentuch.

Doch wie kam der Klebestreifen überhaupt zu dem Namen? Steckt eine Abkürzung dahinter, ist es ein Kunstwort? Wird die Firma nicht einfach nach ihrem Gründer benannt, haben Firmennamen mitunter überraschende Entstehungsgeschichten. Buddhistische Gottheiten, Romanfiguren oder die afrikanische Tierwelt haben die Namen bekannter Unternehmen geprägt, berichtet der britische Ableger des Wirtschaftsnachrichten-Portals "Business Insider".

Und manchmal bekommt ein Unternehmen einen assoziativen Namen, der das Gefühl beschreibt, wenn man über die Oberfläche des Kassenschlagers streicht. Das klingt ganz schön verrückt? Doch das Unternehmen konnte sich mit dem Namen durchsetzen. 

Im zweiten Teil lüften wir das Rätsel, wie Blackberry, Oracle, Amazon und Co. zu ihren Namen kamen. Den ersten Teil finden Sie hier.

Nostalgie pur: Sieben Produkte, die uns an die Kindheit erinnern
  An der Supermarktkasse haben wir uns die Finger wund geschüttelt, weil wir dachten hören zu können, in welchem Überraschungs-Ei eine der begehrten Figuren war. Auch wenn das meist nicht geklappt hat, haben wir Hippos, Pinguine, Krokos und Co. wie verrückt gesammelt und getauscht. Auf einigen Dachböden schlummern heute bestimmt einige Schätze, denn Sammler jagen die begehrten Figuren noch immer.

An der Supermarktkasse haben wir uns die Finger wund geschüttelt, weil wir dachten hören zu können, in welchem Überraschungs-Ei eine der begehrten Figuren war. Auch wenn das meist nicht geklappt hat, haben wir Hippos, Pinguine, Krokos und Co. wie verrückt gesammelt und getauscht. Auf einigen Dachböden schlummern heute bestimmt einige Schätze, denn Sammler jagen die begehrten Figuren noch immer.


Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools