Startseite

Apple-Aktie weiter auf Talfahrt

Seit September 2012 ist der Kurs um 44 Prozent eingebrochen. Experten zweifeln daran, ob Apple seinen Technologie-Vorsprung gegen Samsung, HTC und Co. langfristig halten kann.

  Der Apple-Zulieferer Cirrus Logic wartet mit schlechten Umsatzprognosen auf und sorgt für zusätzliche Unruhe bei den Anlegern

Der Apple-Zulieferer Cirrus Logic wartet mit schlechten Umsatzprognosen auf und sorgt für zusätzliche Unruhe bei den Anlegern

Der Kurs der Apple-Aktie ist am Donnerstag weiter gefallen. Zum Handelsschluss an der Nasdaq in New York wurde das Papier für 392,05 Dollar gehandelt - ein Minus von 2,67 Prozent im Vergleich zum Vortag, als der Kurs bereits um 5,5 Prozent nachgegeben hatte. Seit Beginn des Jahres ist der Kurs der Apple-Aktie damit um 26 Prozent gesunken - seit dem historischen Hoch des Papiers im September 2012 gar um 44 Prozent. Die Anleger zweifeln an der Fähigkeit des Technologiekonzerns, angesichts zunehmend aggressiver Konkurrenz seine Marktanteile zu halten.

Am Mittwoch waren die Anleger von schlechten Umsatzprognosen des Apple-Zulieferers Cirrus Logic aufgeschreckt worden. Am Donnerstag dann teilte der Mobilfunkanbieter Verizon Communications mit, er habe ein Drittel weniger Verträge für iPhones verkauft als im vierten Quartal. Apple veröffentlicht seine Quartalszahlen in der kommenden Woche.

amt/AFP/AFP

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools