HOME

Lidl schmeißt Coca-Cola aus dem Sortiment

Neue Runde im Preiskampf der Discounter: Lidl wird in Deutschland keine Coca-Cola mehr verkaufen. Stattdessen gibt es künftig Pepsi oder Billigbrause.

Lidl verbannt Coca-Cola aus den Regalen

Lidl verbannt Coca-Cola aus den Regalen

Der Preiskrieg in der Discounter-Branche fordert ein prominentes Opfer: Lidl wird in seinen Filialen künftig keine Softdrinks des Marktführers Coca-Cola mehr anbieten. Man habe sich "nicht auf ein Vermarktungskonzept einigen können", sagte ein Sprecher von Coca-Cola der "Welt". Lidl äußerte sich nicht. Dem "Welt"-Bericht zufolge weicht Lidl künftig auf den Konkurrenten Pepsi sowie Billigmarken wie "Freeway" aus. Bislang war in den bundesweit rund 3300 Lidl-Filialen Coca-Cola in der 1,25 Liter-Flasche für 0,89 Euro verkauft worden.

Die deutschen Lebensmittel-Discounter bieten sich seit Wochen einen verschärften Preiskampf. Erst vor wenigen Tagen hatte Aldi die Preise für verschiedene Frühstücksprodukte wie Cerealien, Müsli und Jogurt gesenkt. Zuvor waren bereits die Preise für Eier, Instant-Kaffee und Instant-Tee gesunken. Die Metro-Tochter Real hatte im November gar eine neue Billigproduktlinie eingeführt.

bak

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren