HOME

"Ekelhafte Karikatur" - das steckt hinter dem Trump-Tweet von McDonald's

Was war da los? Auf dem Twitter-Account von McDonald's wurde Donald Trump als "ekelhafte Karikatur von einem Präsidenten" beschimpft. Der Tweet wurde rasch wieder gelöscht. Nun hat sich die Fastfood-Kette entschuldigt.

McDonald's hat sich bei US-Präsident Donald Trump entschuldigt. Ein Hacker hatte einen beleidigenden Tweet über Account der Fastfood-Kette verbreitet.

McDonald's hat sich bei US-Präsident Donald Trump entschuldigt. Ein Hacker hatte einen beleidigenden Tweet über Account der Fastfood-Kette verbreitet.

Die Fastfoodkette hat sich für einen Beitrag auf einer ihrer Twitter-Seiten entschuldigt, der sich mit beleidigenden Worten gegen US-Präsident Donald Trump richtete. In der am Donnerstagvormittag zügig wieder gelöschten Nachricht in dem Kurzmitteilungsdienst hieß es: "Sie sind wirklich eine ekelhafte Karikatur von einem Präsidenten und wir hätten gern Barack Obama zurück, und außerdem haben Sie winzige Hände."

Im Vorwahlkampf der Republikaner hatte es eine Debatte um die Größe von Trumps Händen gegeben, in der es verkappt um die Dimension eines anderen Körperteils ging. Angeblich hat der zudem bezüglich seiner Hände einen Minderwertigkeitskomplex.


Geteiltes Echo auf Beschimpfung von Donald Trump

McDonald's erklärte, der Twitter-Account des Unternehmens sei nach eigenen Untersuchungen von außen gehackt worden. Der Tweet hatte da aber schon eine Lawine von Reaktionen der Twitter-Nutzer losgetreten. Einige versprachen, jetzt unbedingt bei McDonald's essen zu gehen, andere zeigten sich empört und versuchten, einen Boykott-Aufruf in Umlauf zu bringen. Noch pikanter macht die Situation, dass Obamas früherer Sprecher Robert Gibbs der Kommunikationschef des Fast-Food-Riesen ist.


dho/AFP

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren