Startseite

Mehdorn holt "Stuttgart 21"-Ingenieur in sein Team

BER-Chef Hartmut Mehdorn baut an seinem Team, das den Flughafen Berlin-Brandenburg endlich in die Spur bringen soll. Aktueller Neuzugang ist ein Mann, der bei "Stuttgart 21" schon Verantwortung trug.

  Trifft zur Zeit viele Personalentscheidungen: BER-Chef Hartmut Mehdorn

Trifft zur Zeit viele Personalentscheidungen: BER-Chef Hartmut Mehdorn

Der frühere Bauleiter des Berliner Hauptbahnhofs, Hany Azer, soll offenbar das Manager-Team des Großflughafens Berlin-Brandenburg (BER) verstärken. Wie die "Bild"-Zeitung berichtete, holte Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn Azer nach Berlin. Außerdem soll Mehdorn den derzeitigen Chef des Flughafens Paderborn, Elmar Kleinert, dafür gewonnen haben, die Flughäfen Tegel und Schönefeld "bald wieder" zu leiten, hieß es in der "Bild"-Zeitung. Der Flughafen bestätigte die Personalien zunächst nicht.

Der 63-jährige Azer war bis zu seinem Rücktritt von dem Posten im Mai 2011 Chef-Ingenieur beim Bahnprojekt "Stuttgart 21". Azer sei immer wieder persönlichen Anfeindungen und Drohungen ausgesetzt gewesen und habe zuletzt nur noch unter Personenschutz arbeiten können, hatte die Deutsche Bahn AG damals mitgeteilt. Kleinert war Medienberichten zufolge zuvor auch als Chef für das Gesamtprojekt BER im Gespräch gewesen, hatte diese Zuständigkeit angeblich jedoch abgelehnt.

Geheimtreffen mit BER-Architekt

Am Wochenende hatte die "Bild am Sonntag" bereits berichtet, dass Mehdorn den früheren BER-Architekten Meinhard von Gerkan ins Team zurückholen wolle. Gerkan hatte der Zeitung bestätigt, dass es zwischen ihm und Mehdorn zwei geheime Treffen gegeben habe. Zum Inhalt der Gespräche wollte sich der Architekt aber nicht äußern.

Die Inbetriebnahme des BER wurde bislang viermal verschoben. Grund sind unter anderem massive Mängel an der Brandschutz-Anlage. Zur Zeit ist völlig offen, wann an dem neuen Flughafen die ersten Maschinen starten und landen können.

tkr/AFP/AFP

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools