Startseite

Mehdorn holt "Stuttgart 21"-Ingenieur in sein Team

BER-Chef Hartmut Mehdorn baut an seinem Team, das den Flughafen Berlin-Brandenburg endlich in die Spur bringen soll. Aktueller Neuzugang ist ein Mann, der bei "Stuttgart 21" schon Verantwortung trug.

  Trifft zur Zeit viele Personalentscheidungen: BER-Chef Hartmut Mehdorn

Trifft zur Zeit viele Personalentscheidungen: BER-Chef Hartmut Mehdorn

Der frühere Bauleiter des Berliner Hauptbahnhofs, Hany Azer, soll offenbar das Manager-Team des Großflughafens Berlin-Brandenburg (BER) verstärken. Wie die "Bild"-Zeitung berichtete, holte Flughafen-Chef Hartmut Mehdorn Azer nach Berlin. Außerdem soll Mehdorn den derzeitigen Chef des Flughafens Paderborn, Elmar Kleinert, dafür gewonnen haben, die Flughäfen Tegel und Schönefeld "bald wieder" zu leiten, hieß es in der "Bild"-Zeitung. Der Flughafen bestätigte die Personalien zunächst nicht.

Der 63-jährige Azer war bis zu seinem Rücktritt von dem Posten im Mai 2011 Chef-Ingenieur beim Bahnprojekt "Stuttgart 21". Azer sei immer wieder persönlichen Anfeindungen und Drohungen ausgesetzt gewesen und habe zuletzt nur noch unter Personenschutz arbeiten können, hatte die Deutsche Bahn AG damals mitgeteilt. Kleinert war Medienberichten zufolge zuvor auch als Chef für das Gesamtprojekt BER im Gespräch gewesen, hatte diese Zuständigkeit angeblich jedoch abgelehnt.

Geheimtreffen mit BER-Architekt

Am Wochenende hatte die "Bild am Sonntag" bereits berichtet, dass Mehdorn den früheren BER-Architekten Meinhard von Gerkan ins Team zurückholen wolle. Gerkan hatte der Zeitung bestätigt, dass es zwischen ihm und Mehdorn zwei geheime Treffen gegeben habe. Zum Inhalt der Gespräche wollte sich der Architekt aber nicht äußern.

Die Inbetriebnahme des BER wurde bislang viermal verschoben. Grund sind unter anderem massive Mängel an der Brandschutz-Anlage. Zur Zeit ist völlig offen, wann an dem neuen Flughafen die ersten Maschinen starten und landen können.

tkr/AFP/AFP
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools